Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Überholmanöver mit Folgen

Acht Verletzte nach Unfällen auf der A 28: Darunter ein Säugling

Wiefelstede. Auf der Autobahn 28 nahe Wiefelstede (Kreis Ammerland) kam es am Montag zu zwei Autounfällen, dabei wurden acht Menschen verletzt, zwei von ihnen schwer. Ein Insasse erlitt lebensgefährliche Verletzungen, wie ein Sprecher der Polizei Oldenburg mitteilte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ein Autofahrer brachte beim Fahrstreifenwechsel zwei andere Wagen zum ausweichen, diese stießen dabei gegen einen Lastwagen. Dabei wurden alle fünf Insassen in dem ausweichenden Wagen leicht verletzt, darunter ein Säugling. Sie mussten in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Bereich musste für mehrere Stunden gesperrt werden

Der Autobahnbereich musste gesperrt werden, dadurch kam es zu einem etwa anderthalb Kilometer langen Stau. Am Stauende kam es kurz darauf zu einem Auffahrunfall. Ein Sattelzug-Fahrer krachte in ein Wohnmobil und schob dieses auf ein weiteres Auto. Die beiden Insassen des Wohnmobils wurden dabei schwer verletzt, einer davon sogar lebensgefährlich. Der Autofahrer wurde durch den Zusammenprall leicht verletzt. Wegen der Unfallaufnahme und den Aufräumarbeiten musste die Strecke in Richtung Oldenburg für mehrere Stunden gesperrt werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die aktuellsten Polzeimeldungen finden Sie hier.

Von RND/dpa

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.