Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Wendschotter ärgern sich: Kein Netz trotz Glasfaseranschluss
Wolfsburg Vorsfelde Wendschotter ärgern sich: Kein Netz trotz Glasfaseranschluss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 14.06.2019
Der Bildschirm bleibt dunkel: Trotz Glasferanschluss ärgern sich Andreas Kammerer, Björn Hoffmann und Alexander Schmidt (v.l.) über ein schlechtes Netz. Quelle: Roland Hermstein
Wendschott

Eigentlich wollte Björn Hoffmann genau für diese Situationen gerüstet sein: Er guckt das Finale der Fußball-Champions League, während seine Frau Michaela im Internet surft. Die neue Glasfaserfaserleitung in der Wildzähnecke II sollte es möglich machen. Doch im Wendschotter Neubaugebiet entpuppt sich die schöne neue digitale Highspeedwelt zumindest zeitweise als lahmer Rohrkrepierer.

Björn Hoffmann wohnt mit seiner Familie in der Jaustheide. Natürlich bekam das neue Einfamilienhaus einen modernen Glasfaseranschluss. „Das hat die ersten eineinhalb bis zwei Jahre auch funktioniert“, berichtet Hoffmann. Aber seit einigen Monaten hat er regelmäßig Probleme: ein stehendes Bild auf dem Fernseher, ein totes Telefon, ein Computer, der eine Seite nur im Minutentempo lädt. „Wie damals mit dem Modem“, schimpft Ehefrau Michaela Hoffmann.

Smartphone-App schafft Klarheit

Auf Raten der Bundesnetzagentur laden sich Hoffmanns eine App aufs Smartphone, mit der sie am Router die tatsächliche Leistung der Leitung messen können. Beim Besuch der WAZ zeigt die App deutlich weniger Up- und Downloadtempo als versprochen. „Ich bezahle für eine Leistung, die ich nicht bekomme“, schimpft Björn Hoffmann.

Zumindest in der Jaustheide kein Einzelfall: „Ich habe mir den leistungsstärken und neuesten Router gekauft, den ich bekommen konnte“, sagt etwa Alexander Schmidt. Er wohnt gegenüber der Hoffmanns. Geholfen hat die Investition nicht. Ein weiterer Nachbar – Andreas Kammerer – stöhnt: „Das Internet sollte mit Glasfaser eigentlich megaschnell sein – aber tatsächlich ist es megalangsam.“

Glasfaserleistung ist wetterabhängig

Hinzu komme eine gewisse Wetterfühligkeit der High-Tech-Leitungen: „Ist es warm draußen, gibt es Störungen. Ist es kalt, geht es besser“, berichtet er. Alle drei haben sich nach eigener Angabe mehrfach mit Netzbetreiber Wobcom in Verbindung gesetzt. Techniker seien im Haus und am Verteilerhäuschen im Baugebiet gewesen – kurzfristig habe man eine bessere Leitung gehabt, aber langfristig habe sich nichts geändert. „Wir bezahlen für eine Leistung, die nicht erbracht wird“, sagt Björn Hoffmann. „Ändert sich nichts, denken wir ernsthaft darüber nach, für weniger Leistung auch weniger zu bezahlen.“

Wobcom will ganz schnell helfen

Wobcom-Sprecherin Petra Buerke wundert sich über das Wendschotter Phänomen: „Ähnliche Probleme haben wir in anderen Orts- und Stadtteilen nicht.“ Ihr Angebot: „Ich komme mit einem Techniker persönlich raus und schaue mir das an.“ Eine Geste, die bei den Neu-Wendschottern gut ankommt: „Wir melden uns“, verspricht Björn Hoffmann. Andreas Kammerer und Alexander Schmidt nicken.

Von Carsten Bischof

Tierischer Einsatz für die Vorsfelder Feuerwehr am Samstag. Eine Taube hatte sich im Schneefanggitter eines Hausdaches verfangen. Anwohnerin Monika Becker alarmierte die Einsatzkräfte.

13.06.2019

Glasfaserausbau, L290-Verlegung, Grüne Route: Viele gute Nachrichten hörte der Ortsrat Hehlingen in seiner Sitzung am Donnerstagabend nicht. Positives gab es immerhin vom Neubaugebiet Sonnenkamp zu vermelden.

08.06.2019

Laufen, um etwas zu bewegen: Die Kirchengemeinde St. Nicolai Nordsteimke lädt am Pfingstmontag, 10. Juni, zum Spendenlauf nach Volkmarsdorf ein. Jeder kann teilnehmen.

06.06.2019