Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde 400 Unterschriften gegen Neubaugebiet
Wolfsburg Vorsfelde 400 Unterschriften gegen Neubaugebiet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
00:02 24.05.2018
Nicht noch ein Neubaugebiet in Wendschott: Regina Kittelmann kämpft für den Erhalt der Wiese am Galgenkamp. Quelle: Britta Schulze
Anzeige
Wendschott

Die Listen will sie am heutigen Donnerstag im Wendschotter Ortsrat (18 Uhr, „Alt Wendschott“) an Ortsbürgermeister Siegfried Leu überreichen.

Hintergrund: Investor Günther Rippel plant zwischen seinem jetzigen Neubaugebiet Wildzähnecke II und Bergmannskamp 150 bis 180 weitere Wohneinheiten (WAZ berichtete). Ein Vorhaben, das Naturfreundin Regina Kittelmann keine Ruhe lässt: „Man kann doch nicht die letzte Grünfläche dort auch noch zubauen“, sagt sie. „Mir geht es um den Naturschutz.“ Auf den rund 14.000 Quadratmetern hätten beispielsweise Bienen und Feldlerchen ihren Lebensraum – „ich möchte die Artenvielfalt erhalten“, so Kittelmann.

Anzeige

Artenvielfalt erhalten

Der grüne Vize-Ortsbürgermeister Norbert Batzdorfer ist auf ihrer Seite: „Wir haben in Wendschott aktuell genügend Baugebiete. Wir müssen jetzt erst einmal die Neubürger integrieren, die schon da sind.“ Zudem gebe es im Ort eine natürliche Fluktuation – durch Tod oder Wegzug würden regelmäßig Wohnungen und Häuser frei.“

Norbert Batzdorfer: Der Vize-Ortsbürgermeister lehnt ein weiteres Neubaugebiet ab. Quelle: Britta Schulze

Seit Ende April besuchen Kittelmann und ihre Helferinnen Wendschotter und bitten sie um ihre Unterschrift: „Etwa 90 bis 95 Prozent unterschreiben dann auch“, berichtet die engagierte Bürgerin. Es scheine, so Kittelmann, dass viele Wendschotter gegen ein weiteres Neubaugebiet seien. Aber auch in den Nachbarorten hätten sie Leute befragt – auch dort sei die Ablehnung groß: „Uns geht es um den Schutz der Natur“, betont Regina Kittelmann. „Jetzt hoffe ich natürlich, dass unser Ortsrat das große Neubaugebiet ebenfalls ablehnt.“

Und dass sich letztendlich der Rat der Stadt dem Votum des Ortsrates anschließe.

Von Carsten Bischof

Vorsfelde Rund um St.-Petrus-Kirche - Bürger-Flohmarkt in Vorsfelde
22.05.2018
21.05.2018
Anzeige