Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Wendschott: Das Mehrgenerationenhaus ist fertig und bezogen
Wolfsburg Vorsfelde Wendschott: Das Mehrgenerationenhaus ist fertig und bezogen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 27.06.2019
Mehrgenerationenhaus: Die Investoren Thomas Dömges (links) und Andreas Müller sind stolz auf ihr Projekt. Quelle: Roland Hermstein
Wendschott

Modern und trotzdem im besten Sinne unauffällig: Das Mehrgenerationenhaus neben dem Wendschotter Niedersachsenhaus ist fertig. Alle 22 Wohnungen – der Großteil senioren- und behindertengerecht – sind vermietet. Die Mieter sind überwiegend Wendschotter und Vorsfelder.

„Genau so war es von Anfang an geplant“, freut sich Investor Thomas Dömges. Sein Kollege Andreas Müller ergänzt: „Wir haben das Grundstück mit der Maßgabe bekommen, hier senioren- und behindertengerechte Wohnungen für ältere Wendschotter zu bauen.“ Denn, so Müller: „Damals kamen einige ältere Wendschotter auf uns zu und sagten, dass sie ihr großes Haus verkaufen, aber in Wendschott bleiben wollen.“

Nicht alle finden’s gut

Natürlich finden es nicht alle Wendschotter toll, dass auf dem Gelände der früheren Gastwirtschaft von Rüdiger Schulze ein modernes Mehrgenerationenhaus entstand. Auch Ortsbürgermeister Siegfried Leu (CDU) findet es schade, dass ein weiteres altes Fachwerkensemble verschwunden ist: „Aber es stand halt nicht unter Denkmalschutz.“ Dass aber Mietwohnungen für ältere Wendschotter entstanden sind, sei aber auch für ihn eine gute Entwicklung.

Damit nicht genug: „Wir haben bewusst einen Pflegedienst hier angesiedelt“, betont Thomas Dömges. „Damit die Bewohner, wenn sie einmal pflegebedürftig werden, hier wohnen bleiben können.“ Wichtig sei ihnen auch ein gesunder Mix gewesen: „Es wohnen überwiegend ältere Menschen hier, aber eben auch jüngere.“ Im Erdgeschoss befinden sich Zwei-Zimmer-Wohnungen mit einer Größe zwischen 55 und 75 Quadratmetern, im Dachgeschoss sind die Wohnungen größer.

Investoren danken Nachbarn

Insgesamt habe die Bauphase 14 Monate gedauert. „Wir sind allen Nachbarn, vor allem dem Dorfverein, für deren Geduld dankbar“, betont Thomas Dömges. „Jetzt sind alle Wohnungen übergeben und es wird für alle ruhiger.“ Man sei froh, den Klinker- und Holzbau gut in den Dorfkern integriert zu haben. Baulich, aber auch menschlich.

Von Carsten Bischof

Karate-Dojo MTV Vorsfelde wird 40 Jahre alt. Die Karatesparte feierte diesen runden Geburtstag im Rahmen ihres Sommerfestes in der Leonardo Da Vinci-Grundschule.

29.06.2019

Die Bürgergemeinschaft Wendschott sieht viele Verkehrsprobleme im Ort. Und fühlt sich allein gelassen.

26.06.2019

Im September 2018 waren Vorsfelder Gymnasiasten in San Sebastian zu Gast. Jetzt erfolgt der Gegenbesuch aus Spanien.

27.06.2019