Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Weltrekordversuch: Mit Purzelbäumen um die Welt
Wolfsburg Vorsfelde Weltrekordversuch: Mit Purzelbäumen um die Welt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
06:00 10.11.2018
SV Brackstedt: Der Verein lädt heute von 14 bis 17 Uhr zum Tag des Kinderturnens ein – und zählt Purzelbäume. Quelle: Archiv
Anzeige
Brackstedt

Am Samstag geht es rund im Brackstedter Sportzentrum: Die Gymnastiksparte lädt von 14 bis 17 Uhr zum Tag des Kinderturnens ein. Und beteiligt sich an einem Purzelbaum-Weltrekordversuch!

Purzelbäume um die Welt“ – nennt der Deutsche Turnerbund (DTB) seinen Weltrekordversuch. „Insgesamt wollen wir 40.075 Kilometer mit Purzelbäumen zurücklegen“, schreibt der DTB auf seiner Internetseite. Das würde reichen, um einmal um die Welt zu purzeln. Mit dieser Aktion will der DTB „auf die Bedeutung von Bewegung und Kinderturnen aufmerksam machen“.

Anzeige

Diesen sprichwörtlichen Ball nimmt Marion Ulrich vom SV Brackstedt gerne auf: „Wir werden uns beim Tag des Kinderturnens am Weltrekordversuch beteiligen und gemachte Purzelbäume zählen“, sagt sie. Für den Purzelbaum eines Erwachsenen würden zwei Meter angerechnet, für den Purzelbaum eines Kindes ein Meter. „Aktueller Stand: 530 Kilometer“, sagt sie. Das ist viel zu wenig. „Deshalb hoffen wir auf hohe Beteiligung“, betont sie. „Auch seitens Erwachsener.“ Denn: Bewegung tut nicht nur Kindern gut, sondern gerade auch Erwachsenen, die die größte Zeit ihres Berufslebens auf einem Bürostuhl verbringen.

Aber natürlich geht es beim Tag des Kinderturnens nicht nur um Purzelbäume: „Kinder können das ,Kinderturnabzeichen für alle’ machen und dürfen durch die Halle toben“, sagt Marion Ulrich.

Für das leibliche Wohl sei gesorgt: mit einem Räuberbuffet sowie Kaffee und Kaltgetränken. Jetzt hoffen die Veranstalter vom SV Brackstedt nur noch auf möglichst viele Teilnehmer – schließlich wollen sie Teil eines Weltrekords werden.

Von Carsten Bischof

Anzeige