Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Hehlinger Chöre sangen vor 200 Zuhörern
Wolfsburg Vorsfelde Hehlinger Chöre sangen vor 200 Zuhörern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:00 26.12.2019
Weihnachtssingen: Der Männergesangverein und der Frauenchor Hehlingen sorgten für weihnachtliches Flair. Quelle: Gero Gerewitz
Anzeige
Hehlingen

Mehr als 200 Hehlinger fanden sich am Vormittag des Heiligabends auf dem Grundstück der Lucksteins ein. Dort fand das 28. gemeinsame Weihnachtssingen von Männergesangverein (MGV) und Frauenchor Hehlingen statt, das mit einem gemeinsamen Singen aller Chöre und Besucher endete.

Veranstaltungsort ist Rotationssache

Der Glühwein dampfte, die Schmalzbrote waren geschmiert. Auf dem Hof von Horst Luckstein war alles vorbereitet. Jedes Jahr findet das Singen bei einem anderen Hehlinger statt. „Wir haben den Platz, und jetzt war ich halt mal langsam dran“, erklärte Luckstein ganz pragmatisch. Als Nachbar des MGV-Vorsitzenden Lutz Reichard war das wohl auf Dauer auch unvermeidlich.

Es war noch nicht ganz 11 Uhr, da kamen die Besucher schon in großer Zahl heranspaziert. Eckhard Krone, Leiter beider Chöre, musste sich mit seinem Keyboard schon einen Weg durch die Menge bahnen, um zu seinen Sängerinnen und Sängern zu gelangen.

Gesang mit Zeit für Gespräche

Mit dem „Am Weihnachtsbaum die Lichter hängen“ eröffnete der MGV Hehlingen das Freiluftkonzert. Nach zwei weiteren Liedern war erst einmal wieder Pause. Das war für die Besucher eine gute Gelegenheit zum Schwätzchen. Manche hatten sich länger nicht gesehen, man tauschte Familiengeschichten aus oder freute sich einfach über das Wiedersehen.

Gemeinsames Dingen zum Abschluss

Der Frauenchor brachte unter anderem ein sehr schönes „Hunderttausend Friedenslichter“ zu Gehör. Schließlich sangen beide Chöre gemeinsam noch „Weihnacht, frohe Weihnacht“ und das „Trommellied“. Abschließend sangen alle Anwesenden gemeinsam „Alle Jahre wieder“ und „Oh, du Fröhliche“, bevor dann mit einem stimmungsvollen „Stille Nacht“ das weihnachtliche Mittagsprogramm endete.

Das weihnachtliche Chorkonzert erfreute nicht nur die Besucher. Essen und Getränke wurden gegen Spenden herausgegeben. Der Erlös der Veranstaltung wird dem Heidi Förderverein für Krebskranke Kinder zugute kommen.

Von Robert Stockamp

Rentner, Alleinerziehende, Flüchtlinge: Sie alle bekommen Spenden von der Propstei Vorsfelde. Sollen sich aber auf keinen Fall als Almosenempfänger fühlen.

25.12.2019

Mal nicht zuhause im Kreise der Lieben feiern, sondern fern ab der Heimat Weihnachten verbringen: Das machen Karin Klaus-Witten und ihr Mann Fritz Witten aus Vorsfelde. Sie sind seit September in Südamerika auf der Panamericana unterwegs, die Festtage verbringen sie im Süden Chiles.

25.12.2019

Spielgeräte aus Holz sind toll. Leider aber auch Wind und Wetter ausgesetzt. Deshalb bekommt der Spielplatz in der Bürgerkämpe jetzt neue Geräte.

23.12.2019