Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Vorsfeldes Weiberfastnacht ab jetzt in der Kupferkanne
Wolfsburg Vorsfelde Vorsfeldes Weiberfastnacht ab jetzt in der Kupferkanne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 05.02.2019
Weiberfastnacht: Früher feierten die Frauen im „Goldenen Stern“, doch die Gaststätte ist geschlossen. Stattdessen geht es jetzt in der Kupferkanne rund.
Weiberfastnacht: Früher feierten die Frauen im „Goldenen Stern“, doch die Gaststätte ist geschlossen. Stattdessen geht es jetzt in der Kupferkanne rund. Quelle: Roland Hermstein
Anzeige
Vorsfelde

Faschings-begeisterte Frauen aus Vorsfelde und Umgebung können sich freuen: Am Donnerstag, 28. Februar, wird wie seit mehr als 30 Jahren Weiberfastnacht gefeiert. Nur der Ort der Party ändert sich.

In den letzten Jahren wurde im „Goldenen Stern“ in Vorsfelde gefeiert. Das Haus musste jedoch im vergangenen Jahr schließen – die Pächter begründeten es mit Personalmangel und der hohen Belastung durch das Führen von zwei Betrieben gleichzeitig. Ein Nachfolger fand sich bisher nicht (WAZ berichtete).

„Wir ziehen um in Vorsfeldes Kultkneipe“, verkündet Hauptorganisatorin Hannelore Erdmann. Die Gaststätte befindet sich ganz in der Nähe der alten Heimat, in der Amtsstraße, 23. „Jeder ist herzlich eingeladen, dass wichtigste ist, dass alle gute Laune mitbringen“, sagt sie.

Mit sechs weiteren Frauen kümmert sie sich seit sieben Jahren um die Planung der Weiberfastnacht. Einlass ist um 15 Uhr, für die Männer erst ab 20.11 Uhr. Gestartet wird mit Kaffee und Kuchen, eine Kostümpflicht gibt es nicht, doch den meisten macht gerade das Verkleiden Spaß. Hexen, Schlümpfe, Bienen und andere maskierte Gäste sind in jedem Fall gern gesehen.

Auch in der Kupferkanne ist wie gewohnt ein Unterhaltungsprogramm geplant – Büttenrede und Musik gehören ebenso dazu wie kleine Überraschungen, denn einige Gäste wirken spontan mit.

Im letzten Jahr waren rund 50 Frauen dabei, sowohl Jung und als auch Alt waren vertreten. Für sie alle wäre auch genügend Platz in der Kupferkanne, Karten gibt es an der Tageskassen. „Bei Fragen kann man sich gern unter der Nummer 05363/7647 an mich wenden“, sagt Erdmann.

Von Alba Prothmannn Maindo