Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Vorsfelde-Fotos: Der Schatz von Willi Vogelsang
Wolfsburg Vorsfelde Vorsfelde-Fotos: Der Schatz von Willi Vogelsang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 10.09.2015
Zeigen den Vogelsang-Fotoschatz: Klaus Helmke, Dr. Meinhardt Leopold und Dr. Arne Steinert (v.l.).
Zeigen den Vogelsang-Fotoschatz: Klaus Helmke, Dr. Meinhardt Leopold und Dr. Arne Steinert (v.l.).Photowerk (bb/3) Quelle: Boris Baschin
Anzeige

Am Sonntag, 13. September, um 16 Uhr, ist die Eröffnung im Gartensaal des Schlosses. Die Ausstellung zeigt bis 17. Januar 2016 rund 70 Fotos und einige Collagen, die Karl Friedrich Wilhelm „Willi“ Vogelsang (1900 bis 1977) zwischen 1920 bis 1935 machte. Darunter sind Portraits, Aufnahmen vom Landschaften, Fotos aus der Arbeitswelt, aber auch von viele Festen. Legendär ist seine Leiter, die er mit seinem VW-Käfer transportierte und bei Fest-Umzügen mitten auf der Straße aufstellte. „Vogelsang wurde zu solchen Veranstaltungen nie eingeladen, er fuhr einfach hin, stellte die Fotos ins Schaufenster seines Geschäftes und hoffte, dass jemand die Bilder kaufte“, erklärt Dr. Arne Steinert vom Stadtmuseum.

Der Fotoschatz ist ein wichtiges Zeitdokument für die Zeit zwischen Weimerer Republik und Nazi-Diktatur ist. Fast wäre er verlorengegangen, hätte sich der Wolfsburger Fotograf Klaus Helmke nicht darum gekümmert. 21 Kästen mit über 2000 Aufnahmen, die ziemlich beschädigt waren, arbeitete er auf, reproduzierte und digitalisierte sie. Eine echte Meisterleistung lobt Dr. Meinhardt Leopold, Vorsitzender des Vorsfelder Heimatvereins, der den Vogelsang-Schatz jetzt verwaltet. „Vielen Fotos ist die Beschädigung nicht mehr anzusehen“, so Leopold. Ihm und Helmke war es wichtig, die Fotos öffentlich zu zeigen. Das macht das Stadtmuseum nun.

syt

09.09.2015
08.09.2015
07.09.2015