Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Netzroller gegen Sandmafia: Spaß beim Beach-Volleyball
Wolfsburg Vorsfelde Netzroller gegen Sandmafia: Spaß beim Beach-Volleyball
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 30.06.2019
Ganzer Körpereinsatz: Beach-Volleyballturnier im Freibad Fallersleben. Quelle: Sebastian Bisch
Fallersleben

Zum jährlichen Beachvolleyball-Turnier lud der VfB Fallersleben auf die Anlage im benachbarten Freibad ein. Sieben Mannschaften kämpften auf dem Sandplatz um den Sieg. Allerdings stand der Spaß deutlich im Vordergrund.

VfB im Freibad: Es herrschte ausgelassene Stimmung

Michael Schwenke von der Volleyballsparte war zufrieden. „Das Wetter ist perfekt. Es fehlt eigentlich nur der richtige Strand“, erklärte er. Die Stimmung immerhin ließ das Strand-Feeling erahnen. Es herrschte eine ausgelassene Stimmung.

Gespielt wurde Drei-gegen-Drei. „Wir sind ja alle Freizeitsportler“, betonte Schwenke. „Zu dritt ist die Belastung nicht ganz so stark.“ Mit einem Mann mehr als üblich waren dann aber auch ein paar sehr schöne Spielzüge zu sehen.

Die Mannschaften hatten sich zum größten Teil extra für das Turnier zusammengetan. Da traten „Die Wanderdünen“ an oder auch „Ecki’s Netzroller“. Die „Sandmafia“ war genauso vertreten wie die „Cool Beach Boys“. Ein Truppe hieß „Sand im Getriebe“, während die anderen sich aufgrund der Cousin-Verwandtschaft „Cous Cous“ nannten.

Beach-Volleyball: Gespielt wurde ohne Schiedsrichter

Zum Großteil spielten Mitglieder des VfB Fallersleben. Es waren aber auch Gäste aus Hankensbüttel angereist und eine Mannschaft repräsentierte Tschechien. Die Spieler sind derzeit in Wolfsburg bei Volkswagen tätig. „Wir hatten auch schon mexikanische Mannschaften und chinesische Mannschaften hier“, betonte Michel Schwenke.

Gespielt wurde ohne Schiedsrichter. „Wir können uns hier auch so ganz gut einigen, ob der Ball aus ist oder nicht“, so Schwenke.

Im Jahr 1994 baute der VfB in Zusammenarbeit mit den Bäderbetrieben die Anlage und hegt und pflegt sie seitdem. Während der Sommersaison wird jeden Mittwoch dort trainiert. Im Winter geht es dann allerdings in die Halle.

Von Robert Stockamp

Er hat die Trachten- und Volkstanzgruppe gegründet und viele Jahre erfolgreich geleitet. Seit 1951 lebt der Mediziner in Vorsfelde – und hat jetzt die höchste Ehrung des Ortsrates verliehen bekommen.

29.06.2019

Das Thema Verkehr steht mittlerweile in jedem Ortsrat auf der Agenda. Denn Laster- und Pendlerverkehr sorgen für verstopfte Ortschaften. So auch in Hattorf und Heiligendorf. Dort herrscht Ärger über die DHL-Laster.

29.06.2019

Eigentlich hätte das Projekt längst laufen sollen. Doch wie sich herausstellte, würde der Neubau mehr als die bisher veranschlagten vier Millionen Euro kosten. Die Verwaltung zieht deshalb die Notbremse, der Ortsrat ist ziemlich verstimmt.

02.07.2019