Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Verkehrsprobleme: Ortsrat will mit Verwaltung Lösungen finden
Wolfsburg Vorsfelde Verkehrsprobleme: Ortsrat will mit Verwaltung Lösungen finden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 22.06.2019
Raserstrecke: Auf der langen Wendenstraße geben Autofahrer gerne Gas. Quelle: Roland Hermstein
Wendschott

Einwohner und Ortsrat von Wendschott sind sich einig: Verkehrsexperten der Verwaltung, Verkehrsbetriebe, Kommunalpolitiker und Bevölkerung müssen zeitnah und gemeinsam ein Konzept entwickeln, wie die derzeit unerträgliche Straßenverkehrssituation im und am Rand des Ortsteils verbessert werden kann.

In der Einwohnerfragestunde der Ortsratssitzung am Donnerstag im Schützenhaus beklagten Einwohner den zunehmenden und zu schnellen Straßenverkehr, beginnend auf der Meinstraße in Vorsfelde und sich fortsetzend auf der Brechtorfer Straße quer durch Wendschott. Durch den innerörtlichen Straßenverkehr seien auch Radfahrer gefährdet. Für sie fordert man rot markierte Wegeführungen, wie beispielsweise in der Kernstadt Wolfsburg.

Unverständlich ist ferner die Geschwindigkeitsregelung in der Schulstraße, die Sven Poppinga als geradezu grotesk beschrieb: „Auf der gesamten Strecke ist die Geschwindigkeit auf 30 km/h begrenzt, nur in Höhe der Kita sind wieder 50 erlaubt.“

Raser auf der Brechtorfer Straße

Die Probleme mit der benachbarten Brechtorfer Straße übermittelten auch Gerold Beerbohn und Riccardo Herzog, beide Anlieger der Glatzer Straße. „Auf der L 290 wird gerast,was das Zeug hält“, erklärten sie. Vermutlich vermuten zahlreiche Autofahrer, dass sie hier den Ort bereits verlassen hätten und sich auf freier Strecke befänden. Zu schnelles Fahren haben nach Worten von Hartmut Stapelfeld (Verwaltung) übrigens auch Geschwindigkeitsmessungen ergeben. Raser bis zu 85 km/h seien festgestellt worden. Grund genug, hier über den normalen Turnus hin weiterhin die Radarmessungen durchzuführen.

Problematisch ist auch die Situation in der Wendenstraße. Über die bestehende Geschwindigkeitsbegrenzung hinaus fordert die Bürgergemeinschaft (BGW) eine zusätzliche Regelung rechts vor links. Zu diesem Beschluss konnte sich der Ortsrat mehrheitlich allerdings nicht durchringen.

Verkehrskonzept gefordert

Frage: Was kann man tun? Klaus-Dietrich Kurtz (BGW) und Norbert Batzdorfer (Grüne) sprachen sich für ein umfassendes Infrastruktur- und Verkehrskonzept aus. „Wir müssen gegenüber der Verwaltung Flagge zeigen“, sagte Batzdorfer. Das war Benjamin Kallauch (PUG) zu unkonkret. „Wir müssen selbst Konzepte erstellen und diese Änderungen schnellstmöglich umsetzen.“ Ortsbürgermeister Siegfried Leu und Fraktionssprecher Hartmuth Wenzel (beide CDU) sprachen sich dafür aus, in enger Zusammenarbeit mit der Verwaltung schnellstmöglich Problemlösungen zu finden.

Von Burkhard Heuer

Die Alternative Grüne Route soll über eine falsche Trasse verlaufen. Sagt der Ortsrat Neuhaus/Reislingen. Und macht einen Gegenvorschlag.

22.06.2019

Vodafone verspricht, mehrere Tausend Menschen aus dem Funkloch befreit zu haben. Doch Wendschotts Ortsbürgermeister Siegfrid Leu ist skeptisch. Was meinen Sie?

24.06.2019

Die Schützenbrüderschaft Vorsfelde feiert ihr 173. Schützenfest. Highlights sind das Schützenfrühstück, der Festumzug und die Königsproklamation.

21.06.2019