Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Velstove: Das neue Dorfgemeinschaftshaus soll erst 2022 stehen
Wolfsburg Vorsfelde Velstove: Das neue Dorfgemeinschaftshaus soll erst 2022 stehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 05.09.2019
Sportheim SSV Velstove Dorfgemeinschaftshaus Quelle: burkard heuer
Velstove

Draußen, vor dem Tagungsraum der Freiwilligen Feuerwehr Velstove, strahlte noch die Abendsonne. Drinnen aber, in der ersten Sitzung des Ortsrates Brackstedt/Velstove/Warmenau nach der Sommerpause, hatte eineneuerliche Verwaltungsvorlage
zum geplanten Bau des Dorfgemeinschaftshauses Velstove den Kommunalpolitikern gründlich die Stimmung verhagelt. Wie Thomas Lüsse, Abteilungsleiter im Geschäftsbereich Hochbau, dem Ortsrat mitteilen musste, gibt es nicht nur erhebliche Verzögerungen im Zeitplan, sondern auch einen kräftigen Schluck aus der finanziellen Nachtragspulle: Statt der ursprünglich geplanten Baukosten von knapp über 800.000 Euro dürften sich nach neuerlichen Berechnungen die Investitionen mit 1,5 Millionen nahezu verdoppelt haben.

Lüsse führte dies auf gestiegene Forderungen im Baugewerbe und damit komplizierte Ausschreibungen zurück. Das empfanden Ortsbürgermeisterin Angelika Jahns (CDU) - „Es zieht mir glatt die Socken aus“ -, Fraktionsvorsitzender Karsten Rohleder (CDU) und weitere Sprecher aus dem Ortsrat zwar als ausgesprochen ärgerlich, geradezu schockiert reagierte man auf den Zeitplan: Da gibt es erhebliche Verzögerungen, weil die Mehrkosten noch einmal im Rat abgesegnet werden müssen. Zudem scheinen die Planer im Rathaus bei weiteren Schritten zur Realisierung nach Ansicht des Ortsrates keine ungesunde Hast an den Tag zu legen.

Stadt plant mit 15 Monaten Bauzeit

2020 könnten die Arbeiten ausgeschrieben werden, mindestens 15 Monate Bauzeit sind vorgesehen. Stellvertretender Ortsbürgermeister Martin von Werne (SPD) erinnerte daran, dass Einwohner und Vereine freiwillig auf einen Treffpunkt im alten Schulpavillon verzichtet haben, weil sie vollmundigen Versprechen der Verwaltungsspitze geglaubt hatten, dass ihnen schon bald ein neues Domizil zur Verfügung stehe. Nach den neuen Planungen wird das Dorfgemeinschaftshaus Velstove vermutlich erst in 2022 Realität.

Da war weitaus erfreulicher, was Stadtplaner Detlev Koch dem Ortsrat mitzuteilen hatte. Er präsentierte fertige Konzepte für das Dorfgemeinschaftshaus als Anbau an das Sportheim des SSV Velstove. Schwerpunkte sind ein behindertengerechter Zugang, Domizile für Junge Gesellschaft und Förderverein sowie ein großer Raum, in dem 80 Personen feiern können.

Alte Schule soll Treffpunkt werden

Zu einem Treffpunkt für alle Einwohner soll auch das Dorfgemeinschaftshaus in der alten Schule Brackstedt werden. Dazu bedarf es umfangreicher Sanierungen und vor allem Maßnahmen für einen barrierefreien Zugang. Auch hier musste Thomas Lüsse wegen der nur zögerlichen Umsetzung der seit vielen Jahren geforderten Veränderungen Kritik einstecken. In dem Gebäude werden Gemeinschaftshaus, Sprechstelle und Förderverein untergebracht. Ein Hublift wird unter anderem dafür sorgen, dass auch Rollstühle das Haus befahren können. Allerdings sei nicht ausgeschlossen, so Lüsse, dass in dem denkmalgeschützten Gebäude noch Substanzverbesserungen vorgenommen werden müssen.

Von Burkhard Heuer

Entspannung finden in geschichtsträchtigen Räumen: Der MTV Vorsfelde bietet jetzt Yoga-Kurse im Stadtmuseum an.

05.09.2019

Der Ortsrat hat sich durchgesetzt, die Stadt will Poller zwischen Wildzähnecke II und Rottenföhr einbauen. Doch jetzt kämpfen die ersten Anwohner gegen die Poller.

04.09.2019

In Wendschott ist schon wieder eine Katze schwer misshandelt worden. Tierfreunde haben die Belohnung für Zeugen auf 2600 Euro erhöht.

03.09.2019