Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Ultra-Triathlet radelt nach Nordsteimke
Wolfsburg Vorsfelde

Ultra-Triathlet radelt nach Nordsteimke

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:26 25.04.2021
Geschafft: Ultra-Triathlet Dirk Leonhardt hat den versprochenen Benefizkalender nach Nordsteimke gebracht – mit dem Rad.
Geschafft: Ultra-Triathlet Dirk Leonhardt hat den versprochenen Benefizkalender nach Nordsteimke gebracht – mit dem Rad. Quelle: Britta Schulze
Anzeige
Norsteimke

Vor einiger Zeit hatte die Nordsteimkerin Yvonne Leonhardt an einer Verlosung teilgenommen und einen Nepal-Kalender gewonnen. Den bekam sie am Sonntag geliefert – per Fahrradkurier aus Bruchköbel bei Frankfurt. Der Überbringer Dirk Leonhardt hat aber schon ganz andere Strecken geschafft. Er ist der aktuelle Weltrekordhalter im Ultra-Triathlon.

Lächelnd, aber doch etwas schnaufend nimmt Dirk Leonhardt die letzten Meter. Die Steigung an der Nicolaikirche hin zum Pfarrhaus kurz vorm gräflichen Gut hat es noch einmal in sich. Am Straßenrand stehen die (nicht verwandten) Nordsteimker Leonhardts und ein paar wenige Freunde und begrüßen ihn mit Rufen und Applaus. Sogar eine Ziellinie mit wehenden Wimpeln erwartet ihn. Auf der anderen Straßenseite grüßt der stellvertretende Ortsbürgermeister Harald Hoppe vom Balkon.

Benefiz-Aktion für Kinder in Nepal

Dirk Leonhardt ist hoch erfreut über diese tolle Begrüßung und glücklich, die Strecke geschafft zu haben. In Extertal in der Nähe von Hameln war er am Morgen auf die letzten 170 Kilometer seiner Tour gestartet. „Ich habe da bei meiner Cousine übernachtet“, erzählt er.

Der große Bogen für die Anfahrt erklärt sich durch seine Mission. Drei Kalender zugunsten des Fördervereins Children’s Bright Horizon, der die gleichnamige Schule in Nepal unterstützt, hatte er im Internet verlost mit dem Versprechen, sie den Gewinnern persönlich vorbeizubringen.

Tagesetappe von 340 Kilometern

So fuhr er zunächst nach Lippetal, um dort einen Kalender abzugeben. Insgesamt 340 Kilometer legte er an dem Tag mit dem Fahrrad zurück.

Der Wegabschnitt war ganz und gar nicht ohne. „Insgesamt 3000 Höhenmeter hatte die Strecke“, sagt er. „Außerdem habe ich die ganze Zeit brutalen Gegenwind gehabt.“ Aber versprochen ist versprochen – und so bekommt Yvonne Leonhardt den Kalender per Fahrrad geliefert.

Ultra-Triathlon: Mit blutigen Füßen ins Ziel

Dirk Leonhardt hat aber schon ganz andere Strapazen hinter sich. Im vergangenen Jahr absolvierte er den Ultratriathlon in nur 45 Tagen und schaffte damit einen Weltrekord. Dafür musste er insgesamt 200 Kilometer schwimmen, 5400 Kilometer radfahren und 1320 Kilometer laufen. Zwischen den einzelnen Etappen durften nicht mehr als fünf Tage liegen. Am Ende kam er mit blutigen Füßen ins Ziel.

Leonhardt bleibt bescheiden

Wie kann man sich zu so einer extremen Leistung motivieren? „Wenn man etwas schafft, was man sich vorher gar nicht zugetraut hat, ist das ein großartiges Erlebnis“, erklärt Leonhardt. Er ist begeisterter Triathlet, selbst wenn er von sich selbst sagt, dass er keine der Disziplinen so richtig gut kann. „Aber da ich alles ein bisschen kann, schaffe ich einen ganz ordentlichen Triathlon“, sagt er.

Yvonne Leonhardt ist selbst begeisterte Freizeitsportlerin und in der Lauf-Community sehr gut vernetzt und daher auf die Verlosungs-Aktion des Nachnamensvetters gestoßen. „Als ich ihren Namen gezogen hatte, dachte ich mir schon: Au weia“, sagt Dirk Leonhardt über die Entfernung nach Nordsteimke. Der zweite Kalender war mit Lippetal auch nicht gerade in der Nähe. Nur beim Dritten hatte der Triathlet Glück. Der musste nur 30 Kilometer entfernt ausgeliefert werden.

Lesen Sie auchSt. Nicolai: Benefiz-Lauf nach Volkmarsdorf

Die Rückfahrt aus Wolfsburg geht ungeplant mit dem Zug: Leonhardts Hündin hat in der Nacht zuvor sieben Welpen zur Welt gebracht. Da will er natürlich schnell hin. Doch zunächst gibt es in Nordsteimke noch die typische Ausdauersportler-Mahlzeit: Pasta satt.