Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Startschuss fürs Pokalschießen der Firmen
Wolfsburg Vorsfelde Startschuss fürs Pokalschießen der Firmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
20:01 17.05.2018
Kleinkaliberstand im Bruchgartenweg: Hier startete das 20. Firmen-Pokalschießen der Schützenbrüderschaft. Quelle: Tim Schulze
Anzeige
Vorsfelde

Der Auftakt war vielversprechend. „Es ist gut angelaufen“, resümierte Schützenpräsident Guido Berkenhagen beim ersten Termin des Firmen-Pokalschießens in Vorsfelde. Die Schützenbrüderschaft organisiert den Wettkampf zum 20. Mal.

Weitere Teams willkommen

Ein gutes Dutzend Mannschaften haben bisher ihre Mitglieder (mindestens drei, höchstens fünf) angemeldet. Und noch können weitere Firmen Teams aufstellen: Am 23. und 24. Mai, Mittwoch und Donnerstag, geht es nämlich weiter mit dem Wettkampf. Berkenhagen bittet wegen der Organisation um vorherige Anmeldung per E-Mail an firmenpokal@sbvorsfelde.de. Fragen beantwortet er unter Telefon 0151/55311034.

Anzeige

Verein hilft Anfängern

Jeweils von 18 bis 21 Uhr stehen Vereinsmitglieder im Schießheim am Bruchgartenweg auch unerfahrenen Teilnehmern gern zur Seite. Beim Start am Mittwoch übernahmen Andreas Stern, Ivonne Wieser, Günter Schubert, Gerd Leu und Mike Wiegmann die Aufsicht am Kleinkaliberstand. Die ersten beiden Frauen-Teams waren auch schon am Start. Für die beste reine Damen-Mannschaft gibt es nämlich einen Sonderpokal. Trophäen bekommen ansonsten die drei Mannschaften mit den besten Treffern – und freien Eintritt beim Schützenfrühstück, das am Samstag, 2. Juni, ab 10 Uhr im kleinen Saal des Schützenhauses serviert wird. Dort findet auch die Siegerehrung für den besten Einzelschützen und die beste Schützin statt.

Freier Eintritt für Sieger

Berkenhagen hofft auf bis zu 200 Teilnehmer allein beim Schießen. „Zum Frühstück dürfen natürlich alle Bürger kommen“, betont er. Karten zum Preis von 18 Euro gibt es bei Jovi Davidovic im Restaurant Hackepeter und beim Schießen im Vereinsheim der Schützenbrüderschaft.

Von Andrea Müller-Kudelka

Anzeige