Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde So toll war das Dorffest in Wendschott
Wolfsburg Vorsfelde So toll war das Dorffest in Wendschott
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 30.06.2019
Dorffest in Wendschott: Die Freiwillige Feuerwehr bot lustige Löschspiele für Kinder an. Quelle: Boris Baschin
Wendschott

Ein ganzes Dorf war auf den Beinen! Beim großen Dorffest im Wendschotter Neubaugebiet Wildzähnecke II blieben eigentlich keine Wünsche offen – außer der nach Abkühlung! Bei Temperaturen über 30 Grad suchten die Gäste vor allem Schattenplätze und labten sich an kühlen Getränken. Sponsor der Party für war Investor Günther Rippel.

Investor Günther Rippel sponsorte das Fest

Und der hatte weder Kosten noch Mühen gescheut, um den Neubürgern und den Alt-Wendschottern einen rundum gelungenen Tag zu bieten. Der Clou: Bill Frank und seine komplette Reitbahn standen den Kindern des gesamten Tag kostenlos zur Verfügung. Frank hatte auf dem Gelände für einen einzigen Tag seine Zelte aufgeschlagen. „Das habe ich tatsächlich noch nie getan“, sagt er. „Aber ich finde es toll von Günther Rippel, das den Kindern anzubieten.“

Wildzähnecke: „Hier ist Wohnen noch bezahlbar“

Anlass der Party war für den Investor sein 25-jähriges Betriebsjubiläum sowie der Abschluss des Neubaugebietes. „Es wird in diesem Jahr fertig“, freut er sich und blickt auf die vielen Neubauten. Auf dem Areal, wo am Samstag das Fest stieg, werden noch einige Wohnhäuser sowie ein Grüngürtel und ein Spielplatz entstehen. „Wildzähnecke zeichnet seine großzügige Bauweise aus“, sagt Rippel und betont: „Tatsächlich ist hier Wohnen noch bezahlbar.“ Er plant ein weiteres Gebiet in Richtung Vorsfelde, womöglich kann mit der Erschließung von „Galgenkämpe“ in zwei Jahren gerechnet werden.

Das Dorffest in Wendschott in Bildern – viel Spaß beim Umblättern:

Auf einer Freifläche im Neubaugebiet „Wildzähnecke“ stieg die fröhliche Party. Eigens für diesen einen Tag schlug die Reitbahn Frank dort ihre Zelte auf.

Ortsbürgermeister Siegfried Leu hatte mit vielen Freiwilligen der örtlichen Vereine die Organisation übernommen. Auf der großen Bühne traten unter anderem die Drömlingsänger, der Maritime Chor, die Elche, zwei Schulbands und am Abend, als es endlich ein wenige kühler wurde, auch die Zappen-Duster-Band auf. „Ohne unseren Sponsor wäre so ein Fest in dieser Größe nicht denkbar gewesen“, so Leu.

Wendschotter Vereine präsentierten ihre Arbeit

Ohne den Einsatz der Ehrenamtlichen aber auch nicht. So standen bei sengender Hitze die Alt-Herren des WSV am Grill, Vereine präsentierten sich und die Freiwillige Feuerwehr bot Feuerlöschspiele für die Kids ein. „Wir waren sofort dabei, als Siegfried Leu uns gefragt hat“, sagt Ortsbrandmeister Holger Emmer. Am Stand des 600 Mitglieder starken WSV konnten die Kids ihr Können beim Torwandschießen unter Beweis stellen, zu gewinnen gab’s unter anderem ein VfL-Trikot mit Unterschriften der Profis. „So ein Fest bietet uns auch immer die Gelegenheit, Werbung zu machen“, so Geschäftsführer Klaus Kurtz.

Und die Gäste? Die nahmen das tolle Angebot gern an. Marina Hilbert (36) aus der Wildzähnecke kam mit Tochter Mila (4), die auf einem Pferd ritt. „Es ist so schön, dass hier alles kostenlos ist. Und wir Neubürger lernen die Alt-Wendschotter gern.“

Von der Redaktion

Trotz der Hitze gaben die Spieler alles: Zum 18. Mal organisierte der VfB Fallersleben ein Turnier. Unter den sieben Mannschaften waren auch Kollegen aus Tschechien, die aktuell bei Volkswagen arbeiten.

30.06.2019

Er hat die Trachten- und Volkstanzgruppe gegründet und viele Jahre erfolgreich geleitet. Seit 1951 lebt der Mediziner in Vorsfelde – und hat jetzt die höchste Ehrung des Ortsrates verliehen bekommen.

29.06.2019

Das Thema Verkehr steht mittlerweile in jedem Ortsrat auf der Agenda. Denn Laster- und Pendlerverkehr sorgen für verstopfte Ortschaften. So auch in Hattorf und Heiligendorf. Dort herrscht Ärger über die DHL-Laster.

29.06.2019