Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Graffiti-Ärger: In Vorsfelde häufen sich die Fälle
Wolfsburg Vorsfelde Graffiti-Ärger: In Vorsfelde häufen sich die Fälle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 05.08.2019
Schmiererei am NKD: In Vorsfelde sind in den letzten Wochen verstärkt Schmierfinken unterwegs. Quelle: hermstein_r
Vorsfelde

Die dreisten Schmierereien am gerade erst renovierten und umgebauten Elche-Musik-Treff (wir berichteten) sind leider kein Einzelfall. Gerade in Vorsfelde häufen sich seit einiger Zeit wieder die Fälle, in denen fremdes Eigentum verunstaltet wird. „Das ist in letzter Zeit leider verstärkt aufgetreten“, bestätigt Ortsbürgermeister Günter Lach gegenüber der WAZ.

Schmierereien auch am NKD und im Heidgarten

Besonders betroffen sei momentan der Bereich an der Feuerwehrwachen-Kreuzung. So fiel jetzt nicht nur der Elche-Treff den sinnlosen Schmierereien zum Opfer. Auch das Gebäude am Tor zur Altstadt, in dem sich das NKD befindet, wurde besprüht. „Und auch im Bereich Heidgarten haben wir das Problem“, so Lach. Um ein zeitlich auf die Sommerschulferien begrenztes Phänomen, handele es sich dabei nicht. „Da wurden verschiedene Gruppierungen schon vor den Ferien aktiv“, sagt Lach.

Bürger sollen aufmerksam sein

Er appelliert an die Vorsfelder Bürger, die Augen und Ohren offen zu halten und Fälle direkt bei der Polizei zu melden. „Am besten sollte man auch schon beim Verkauf von Spraydosen und Ähnlichem hellhörig werden“, so Lach. „Doch das kann man sich ja heutzutage auch alles im Internet besorgen.“

VfL-Graffitis sorgten in Wolfsburg für Ärger

Zu verstärkten Farbschmierereien kam es in den letzten Wochen auch im Wolfsburger Stadtgebiet selbst. Zweimal etwa wurden großflächige Graffitis mit dem Schriftzug VfL-Ultras an Gebäude gesprüht. Ansonsten sind es meist kleinere Schmierereien und Schriftzüge, wie Polizeisprecher Thomas Figge gegenüber der WAZ erklärt. Eine wirkliche Graffiti-Szene gebe es in Wolfsburg aber nicht.

Legales Sprühen am Hallenbad

Graffitis gelten als Sachbeschädigung, aber auch als Kunstform. Und so gibt es in Wolfsburg einen Raum, an dem das Sprühen legal ist. Seit Oktober 2017 stehen am Kulturzentrum Hallenbad legale Graffiti-Wände zur Verfügung. Auf 70 frei und jederzeit zugänglichen Quadratmetern können sich Sprayer hier austoben. Eine zweite Möglichkeiten des legalen Sprayens, die sogenannte „Wall of Fame“ an der Dieselstraße, wurde abgerissen. Das Angebot am Hallenbad werde gut angenommen, berichtet Mitarbeiter Lars Hung. Feste Spielregeln gebe es dort nicht. „Es gibt allerdings einen Ehrenkodex, dass besonders schöne, große Werke nicht gleich übersprüht werden“, erklärt er. Dennoch: Auch an der Graffiti-Wand gibt es hin und wieder Fälle, in denen „Schmierfinken“ gelungene, ästhetische Werke mit sinnlosen Schmierereien und Schriftzügen übersprühen.

Die Schmierereien seien ganz unterschiedlicher Natur. Figge: „Das macht dann nachher auch die Ermittlungsarbeit aus. Manchmal hat man Themen, die immer wieder auftauchen und dann im Zusammenhang mit irgendwelchen Kürzeln, sogenannten Tags, die man Personen, also dem Täter zuordnen kann.“

Schon der Versuch ist strafbar

Die Chance der Aufklärung sei dennoch relativ gering. „Wir schnappen immer wieder welche, aber das ist natürlich schwer zu kontrollieren, da die Tat recht schnell und meist in der Dunkelheit stattfindet“, erklärt Figge. Laut Strafgesetzbuch gelten Graffitis und Schmierereien als Sachbeschädigung. Schon der Versuch ist strafbar und kann geahndet werden. „Hinzu kommen noch die Kosten der Wiederherstellung – das kann teuer werden“, warnt Figge.

Von Steffen Schmidt

Käthe Schmidt verstarb am 25. Mai 2004 – am Montag wäre sie 90 Jahre alt geworden. Zu Lebzeiten hat sie sich für die Schwachen und Kranken eingesetzt.

05.08.2019

Das Vorsfelder Eberfest war diesmal eine schwere Geburt. Es gab viele Regelungen, die die Organisation extrem erschwerte. Die Macher vom Verkehrsverein Vorsfelde live sind deshalb ziemlich gefrustet – und haben das auch bei der Eröffnung deutlich gesagt.

04.08.2019

Livemusik, Kindernachmittag und Bürgerfrühstück: Das und vieles mehr bietet das Eberfest in Vorsfelde. 2019 ist die Partymeile komplett auf die Lange Straße verlegt worden.

01.08.2019