Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Radweg zwischen Almke und Hehlingen ist offiziell freigegeben
Wolfsburg Vorsfelde Radweg zwischen Almke und Hehlingen ist offiziell freigegeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 22.10.2018
Einweihung mit festlichem Torbogen: Hier in Hehlingen starteten die ersten Radler offiziell ihre Fahrt ins benachbarte Almke.
Einweihung mit festlichem Torbogen: Hier in Hehlingen starteten die ersten Radler offiziell ihre Fahrt ins benachbarte Almke. Quelle: Roland Hermstein
Anzeige
Hehlingen

Radeln auf Glasfaserkabeln: Das geht jetzt zwischen Hehlingen und Almke. Dort haben Oberbürgermeister Klaus Mohrs und andere Politiker am Montag den neuen Fuß- und Radweg eröffnet. Auf 5,5 Kilometern zieht sich oben nun eine breite Fahrbahn, darunter liegen brandneue Glasfaserleitungen.

Bauarbeiten dauerten etwa ein Jahr

Direkt neben der Landstraße 290 verläuft der komfortable Radweg nun. „Vor einem Jahr standen wir in Almke und haben angeklingelt“, erinnert sich Ortsbürgermeisterin Ira von Steimker an den Spatenstich. „Toll, dass die Umsetzung so schnell erfolgt ist – großes Lob an die Verwaltung!“

BRRRING! Wer durch den Torbogen fuhr, durfte von unten nochmal kräftig gegen die extra aufgehängte Glocke schlagen. Quelle: Roland Hermstein

Bis es so weit war, ist allerdings einige Zeit verstrichen. Seit 30 Jahren sei das Thema im Gespräch gewesen, so Klaus Mohrs. „Ich glaube, ich bin noch nie so oft auf eine Maßnahme angesprochen worden.“ Dass nun endlich was daraus wurde, liegt laut Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide auch am Glasfaserausbau. Erst in der Kombination hätten Radweg und Glasfaserleitung so schnell angelegt werden können.

Breit, eben und komfortabel – der neue Weg ist familiengeeignet

Für viele Bürger aus Hehlingen und Almke ist er eine Erleichterung. Bislang mussten sie den Umweg durch den Wald nehmen – wo es bei Regen schnell rutschig werden konnte. Der neu gebaute Weg ist da angenehmer und mit 2,5 Metern Breite auch für Familien und Fahrradanhänger kein Problem.

Abfahrt: Oberbürgermeister Klaus Mohrs (vorne) ließ es sich nicht nehmen, den Radweg persönlich zu testen. Quelle: Roland Hermstein

Gekostet hat das Bauprojekt übrigens 2,8 Millionen Euro – Glasfaserverlegung mit inbegriffen. Die Stadt Wolfsburg und das Land Niedersachsen haben sich die Kosten geteilt. Auch eine Brücke über den Meneckenbach und die neu angelegte Mittelinsel am Ortseingang Almke gehören zu dem Projekt.

Ortsbürgermeisterin von Steimker ist glücklich: „Ich fahre viel zu selten Fahrrad, aber die neue Strecke werde ich auch nutzen!“

Von Frederike Müller