Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Ortsrat: Fahrstuhl im Vorsfelder Rathaus
Wolfsburg Vorsfelde Ortsrat: Fahrstuhl im Vorsfelder Rathaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 06.01.2015
Rathaus in Vorsfelde: Der Ortsrat wünscht sich eine Sanierung und den Einbau eines Fahrstuhls.
Rathaus in Vorsfelde: Der Ortsrat wünscht sich eine Sanierung und den Einbau eines Fahrstuhls. Quelle: Roland Hermstein (Archiv)
Anzeige

So beantragte der Ortsrat die Aufforstung der Wälle am Baugebiet Über dem Wechsel VI, mehr Geld für die Pflege öffentlicher Grünflächen, die Sanierung der beiden Sporthallen am Vorsfelder Schulzentrum, einen Zuschuss über 25.000 Euro für den Musikzug Elche (für den Kauf des Elche-Musik-Treffs von der Stadt) und die Sanierung der Verwaltungsstelle Vorsfelde (Rathaus).

Die CDU fordert zudem den Einbau eines Fahrstuhls im Rathaus, damit ältere und behinderte Menschen besser zur Stadtteilbibliothek im ersten Stock gelangen können. Die PUG lehnt das aber ab: „Ein anderer, ebenerdiger Standort in der Innenstadt wäre besser“, sagte Vize-Ortsbürgermeisterin Sandra Straube. „Kapazitäten gibt es genug.“ Auch Willi Dörr (SPD) bezweifelte, „dass der Einbau eines Fahrstuhls in diesem Gebäude möglich ist“. Der Antrag wurde dennoch angenommen.

PUG, SPD, Piraten und Grüne beschlossen zudem, zur Sitzung am 25. Februar den Philosophie-Kursus und das Institut für Zeitgeschichte und Stadtrepräsentation einzuladen. „Sie sollen das Projekt ‚moderne Gedenkkultur‘ vorstellen“, sagte Willi Dörr. Ein möglicher Projektstandort sei Vorsfelde. Die CDU will lieber eine öffentliche Info-Veranstaltung.

bis