Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Premiere: Der erste Weihnachtsmarkt auf dem Rittergut
Wolfsburg Vorsfelde Premiere: Der erste Weihnachtsmarkt auf dem Rittergut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 10.12.2019
Tannenbaumverkauf und mehr auf dem gräflichen Rittergut Nordsteimke: Graf Günther von der Schulenburg (r.) und Melanie Perricone freuen sich auf viele Besucher. Quelle: Britta Schulze
Nordsteimke

Das gräfliche Rittergut in Nordsteimke soll mit noch mehr Leben gefüllt werden. Das ist das Ziel von Günther Graf von der Schulenburg. Deshalb gibt es dort seit dem Frühjahr eine florierende Gastronomie – und deshalb findet jetzt zum ersten Mal am vierten Advents-Wochenende, 21. und 22. Dezember, jeweils von 10 bis 17 Uhr ein Tannenbaumverkauf mit Weihnachtsmarkt statt. Der Graf hat aber noch mehr vor: Im September plant er eine Ausstellung rund um Garten und Jagd auf dem Rittergut.

Garten-Ausstellung im September

Das Konzept ist ähnlich wie bei den ehemaligen Gartenromantik-Schauen im Schloss, die jahrelang die Besucher begeisterten. Ein Organisator aus Thüringen ist schon gefunden, Aussteller ebenfalls. Und falls „Advent im Schloss“ wirklich stirbt, weil die Stadt sparen muss, könne die Veranstaltung vielleicht auf dem Rittergut Nordsteimke stattfinden. Viele Besucher hatten Melanie Perricone, Gastronomin des Rittergut-Restaurants „Wildfrisch Gutsküche“, bei der Veranstaltung im Schloss angesprochen. Der Graf ist von der Idee nicht abgeneigt.

„Es gibt noch ausreichend Bäume“

Jetzt kommt erst mal der Weihnachtsbaumverkauf mit Weihnachtsmarkt. Auch wenn beides am vierten Adventswochenende stattfindet – „es gibt noch ausreichend Bäume“, versichert der Graf. Es sind überwiegend Nordmanntannen, die sind schließlich am beliebtesten.

Rinder statt Pestizide

Alle kommen aus ökologischem Anbau. Günther Graf von der Schulenburg verzichtet wegen der Umwelt seit einigen Jahren auf Pestizide, stattdessen lässt er Rinder auf dem Gelände weiden. „Sie lassen die Bäume in Ruhe und fressen alles, was drumherum ist“, fasst er das Konzept kurz und knapp zusammen. Das funktioniere sehr gut.

Kunsthandwerk auf dem Rittergut

Neben dem richtigen Tannenbaum gibt es für die Besucher auf dem Rittergut außerdem Kunsthandwerk. Für die Aussteller ist es ein Hobby, die Qualität sei sehr gut, sagt Melanie Perricone. Sie hat reichlich Erfahrungen damit, denn die Gastronomin ist Mit-Organisatorin des Erntefestes in Nordsteimke und ähnlicher Veranstaltungen.

Auch an den kleinen Hunger haben Melanie Perricone und der Graf gedacht. Neben des üblichen Weihnachtsmarkt-Angebotes von Bratwurst und Glühwein gibt es noch mehr, zum Beispiel einen Burger nach einem regionalen Rezept. Das Coffee-Bike serviert verschiedene Kaffeespezialitäten.

Von Sylvia Telge

Reislingen bekommt eine neue Mehrzweckhalle. Kosten: rund 4,1 Millionen Euro. Die Bauzäune rund um den Komplex stehen schon. Der Neubau soll im Frühjahr 2020 beginnen.

09.12.2019

Die Niedrigzinspolitik macht der Wolfsburger Bürgerstiftung zu schaffen. Deshalb sucht sie neue Wege, um an Spendengelder zu kommen. Die Vinothek in Vorsfelde hilft dabei – und spendet 50 Cent des Verkaufspreises von zwei Weinsorten.

09.12.2019

Der MTV Vorsfelde widmete sich im Herz-Monat November neben seinem umfangreichen Angebot an Herzsportgruppen auch der herzgesunden Ernährung. Unter dem Motto: Was schmeckt dem Herzen“, führte Birgit Leuchtmann-Wagner, Diätassistentin, mit einem Vortrag vor rund 40 Interessierten durch einen herzfreundlichen Essalltag.

09.12.2019