Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Lutz Hilsberg ist neuer Vorstandschef des MTV Vorsfelde
Wolfsburg Vorsfelde Lutz Hilsberg ist neuer Vorstandschef des MTV Vorsfelde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 25.05.2019
MTV-Center: Das vereinseigene Fitness-Center soll erweitert werden. Quelle: Gero Gerewitz
Vorsfelde

Lutz Hilsberg ist neuer Vorstandsvorsitzender des MTV Vorsfelde. Einstimmig wählte ihn der Aufsichtsrat zum Nachfolger von Werner Reimer. Reimer hatte im Februar sein Amt nach 17 Jahren aufgegeben (WAZ berichtete). Er war der letzte Ehrenamtliche im nun komplett hauptamtlichen Vorstand des mitgliederstärksten Sportvereins Wolfsburgs.

Hilsberg und Reimer waren Vorreiter

Lutz Hilsberg war viele Jahre lang Geschäftsführer des MTV und dann stellvertretender Vorstandsvorsitzender. Gemeinsam mit Werner Reimer hat er das vereinseigene Fitness-Center „MTV-Center“ geplant und gebaut, mittlerweile gibt es ein zweites Fitness-Center „MTV Action“ im benachbarten Schulzentrum. Damit war der MTV Vorsfelde Vorreiter in Wolfsburg.

Sluga und Vandrey sind Stellvertreter

Lutz Hilsberg führt den 5356 Mitglieder starken Verein nun gemeinsam mit seinen Stellvertretern Sabine Sluga und Fabian Vandrey. Der Vorsitzende des Aufsichtsrates, Reiner Leder, betont: „Wir verbinden mit dieser Entscheidung die Fortsetzung der bisherigen kontinuierlichen Arbeit.“ Schwerpunkt der Arbeit sei die Umsetzung des Konzepts „MTV-Center 2.0“ – die Erweiterung des vereinseigenen Fitness-Centers.

Zusätzlicher Raum für junge Erwachsene

In Richtung des Beach-Volleyball-Feldes soll ein 192 Quadratmeter großer, barrierefreier zusätzlicher Raum entstehen. Ist der Raum fertig, soll ein bereits vorhandener Kursraum zu einem weiteren Fitnessbereich mit neuen Geräten umgestaltet werden – ein Angebot speziell für junge Erwachsene. Mit diesem Angebot möchte der MTV weitere, junge Mitglieder gewinnen. Kosten soll der – übrigens von Anfang an geplante, dann aber verschobene Umbau – rund 500.000 Euro. Die Stadt übernimmt 165.000 Euro, das Land 100.000 Euro. Eine Investition in die Zukunft.

Von Carsten Bischof

Die Aller soll zwischen Badelandbrücke und Vorsfelde ihren natürlichen Lauf zurückbekommen. Geplant sind Beobachtungsstationen und „grüne Klassenzimmer“. Ein Großteil der Kosten von zwei Millionen Euro trägt die EU.

24.05.2019

Heute ist der 209. Geburtstag von Carl Grete. Zu seinem Ehrentag wurde der Gedenkstein für den Bürgermeister und Freiheitskämpfer aus Vorsfelde gereinigt und rausgeputzt.

23.05.2019

Hilfe für den schwerkranken Wladyslaw (14) aus der Ukraine: Der Real-Markt in Nordsteimke übergab am Mittwoch ein Scheck über 1500 Euro an Anette Schalow von der katholischen Kirche in Wolfsburg

22.05.2019