Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Landfrauen: So erleben alte Menschen ihre Sexualität
Wolfsburg Vorsfelde Landfrauen: So erleben alte Menschen ihre Sexualität
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 09.11.2019
Landfrauen Vorsfelde: Die Gruppe unternimmt viele Ausflüge. Die Mitglieder besprechen aber auch gesellschaftliche Themen. Quelle: Landfrauen Vorsfelde
Vorsfelde

Kuchen backen, Rezepte austauschen und geselliges Kaffeekränzchen: Das Angebot der Vorsfelder Landfrauen geht weit über Küche und Herd hinaus. Das neue Programm befasst sich mit gesellschaftlichen Tabu-Themen und rückt auch den Klimaschutz in den Mittelpunkt. Landfrau Ute Appel, Leiterin der „Mittwochsgruppe“ möchte aktuelle Themen aufgreifen und Diskussionen bei den Vorträgen anregen.

Thema: Wenn sich ältere Menschen neu verlieben

„Wir haben leider noch mitunter den Ruf, dass wir uns viel mit den Themen Backen und Kochen beschäftigen“, sagt Appel. Doch die Landfrauen seien auf vielen Gebieten aktiv. Besonders am Herzen liegt ihr der Vortrag „Das Kribbeln im Bauch hört niemals auf“. „Das ist leider noch immer ein Tabu-Thema. Über Sexualität und Beziehungen im Alter möchte nicht jeder sprechen. Und das Thema ist gesellschaftlich verpönt“, sagt Appel. Doch auch ältere Menschen verspürten Lust oder hätten Schmetterlinge im Bauch. „Dafür möchte ich gerne eine Lanze brechen“, so die Landfrau.

Wenn sich eine ältere Frau neu verliebe, dann habe sie oft Bedenken. Auch die eigenen Kinder machen mitunter Vorwürfe. „Die Frauen hören oft ’sowas macht man nicht’, das kann aber eigentlich nicht sein“, so die Vorsfelderin. Appel hofft, dass der Vortrag von Referentin Ute Henschel, von der Beratungsstelle Profamilia, mit diesen Vorurteilen ein Stück weit aufräumen kann. In kleiner Runde haben die Teilnehmer dabei Gelegenheit über die Vorträge zu diskutieren und sich auszutauschen.

Viele Mitglieder, aber der Nachwuchs fehlt trotzdem

Manchmal ist Appel selbst erstaunt darüber, dass nur wenige Mitglieder zu den Vorträgen kommen, beispielsweise beim Thema „Digitales Erbe –Das Internet vergisst nie“. „Das ist ein aktuellen Thema, das uns alle interessieren müsste“, sagt Appel. Dennoch: Sie geht weiter auf die Suche nach Vorträgen für die Mitglieder. Seit 16 Jahren ist Appel bei den Landfrauen aktiv. Einmal im Monat treffen sich mittwochs die meist noch berufstätigen Landfrauen. „Ich bin 57 Jahre alt und gehöre zu den Jüngsten. Auch unser Verein hat Nachwuchssorgen“, berichtet die Leiterin.

Mit rund 545 Mitgliedern ist der Verein jedoch noch vergleichsweise gut aufgestellt. „Im Oktober sind fünf neue Landfrauen in unseren Verein eingetreten“, berichtet Renate Dehning, Sprecherin der Landfrauen. Sie gehört zu dem Kreis der Landfrauen, die sich monatlich an einem Donnerstag treffen. Dann wird auch geklönt, „denn für ältere Menschen ist es wichtig, dass sie nicht alleine sind“, berichtet Dehning. Sie freue sich vor allem auf die gemeinsamen Fahrten und Wanderungen.

Die monatlichen Versammlungen finden im Schützenhaus Vorsfelde, Meinstraße 86, statt. Die Landfrauen treffen sich donnerstags um 14 Uhr und mittwochs um 19.30 Uhr.

Weitere Veranstaltungen sind auf der Homepage unter www.landfrauenverein-vorsfelde.de/terminkalender.de zu finden.

Veranstaltungen 2020 (Auszug)

Donnerstag, 9. Januar, 14 Uhr: Der Wolf ist zurück – Fakten und Fragen. Der Wolfsberater der Stadt Wolfsburg, Ralf Hentschel, vermittelt Informationen rund um die Lebensweise des Wolfes/ Ehrung langjähriger Mitglieder.

Mittwoch, 15. Januar, 19.30 Uhr: Notfallmedizinische Versorgung im Klinikum Wolfsburg. Die Notfallmedizinerin Dr. Bernadett Erdmann ist Chefärztin der Zentralen Notfallaufnahme im Klinikum und berichtet von ihrem Berufsalltag.

Mittwoch, 19. Februar, 19.30 Uhr: Das Kribbeln im Bauch hört niemals auf – Liebe, Lust und Älterwerden aus weiblicher Sicht. Referentin ist Ute Henschel von „pro familia“.

Samstag, 8. Februar: Grünkohlwanderung, Start ist um 11 Uhr am Schützenplatz Vorsfelde, bei Anfahrt mit Pkw findet das Treffen um 13 Uhr statt, Restaurant Neptun im Kreuzheider Krug Franz-Marc-Straße4, in Wolfsburg, Anmeldung bis 1. Februar unter: (05363) 805704 oder (05363) 99143.

Mittwoch, 18. März, 19.30 Uhr: Mikroplastik Was schwimmt in unseren Meeren und was ist in unserer Kosmetik? Ahmed El-Hawari, Apotheker in Wesendorf, informiert zum Thema.

Mittwoch, 15. April, 19.30 Uhr: Nur die Dosis macht das Gift – Vom Umgang mit gefährlichen Pflanzen in Natur und Garten am Beispiel von Kriminalgeschichten. Referentin ist Sandra Raupers-Greune - Beraterin für Garten, Hof und Dorfgrün der Landwirtschaftskammer Niedersachsen.

Mittwoch, 14. Oktober, 19.30 Uhr: Granny Au-pair – als Leihoma unterwegs. Referentin Carmela Roehr hat in China, USA und in Südafrika Familien als Granny Au-pair unterstützt, sowie in Bayern und Köln Erfahrungen gesammelt.

Mittwoch, 18. November: 19.30 Uhr: Unsere Schilddrüse – Erkrankungen und Therapie, Referent ist Dr. med. Jörg Rechenberg, Oberarzt im Klinikum Wolfsburg.

Von Nina Schacht

Hartmut Rothert ist tot. Der langjährige Vorsitzende der Vorsfelder Elche starb am Mittwochabend im Alter von 60 Jahren.

10.11.2019

Am Wochenende feierte der TSV Hehlingen seine Schwarz-Rote Nacht. Eigentlich bedankt sich da der Vorsitzende bei den ehrenamtlichen Helfern. Dieses Mal lief es ganz anders.

08.11.2019

Zwischen Barnstorf und Nordsteimke ist ein Auto in den Graben geraten und von dort aus über 20 Meter durch die Luft geflogen. Der Fahrer wurde ins Klinikum gebracht.

07.11.2019