Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Kunst von Dieter Schulz hilft „Heidi“
Wolfsburg Vorsfelde Kunst von Dieter Schulz hilft „Heidi“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 12.03.2019
„Heidi“-Förderverein: Vorsitzende Gudrun Albertz bekam Bilder aus dem Nachlass des verstorbenen Künstlers Dieter Schulz. Quelle: Roland Hermstein
Reislingen

Rund 70 Zeichnungen, Drucke und Gemälde des verstorbenen Künstlers Dieter Schulz aus Neuhaus zieren jetzt die Wände im Büro des Kinder-Krebshilfe-Vereins „Heidi“ in der Reislinger Straße. Den Nachlass stellten die Erben dem Verein zur Verfügung, zum Verkaufen oder Versteigern – denn Schulz unterstützte schon zu Lebzeiten das Engagement der Ehrenamtlichen.

Dieter Schulz: Der Künstler verstarb 2002

2002 ist der Künstler verstorben, Anfang des Jahres folgte ihm auch seine Frau Dolores, Dolly genannt. Den Kontakt zum Heidi-Förderverein hatte das Ehepaar in den 90er Jahren über die damalige Vorsitzende Jutta Hammermeister geknüpft, die die Bilder von Schulz rahmte. Mehrere Tausend Euro kamen damals bei Kunst-Aktionen für den guten Zweck zusammen. „Wir hoffen, dass auch jetzt eine ordentliche Summe rauskommt“, sagt die aktuelle Heidi-Vorsitzende Gudrun Albertz –obwohl es ihr durchaus auch ein bisschen weh tut, die Bilder wieder abzugeben. „Der Raum sieht jetzt einfach wunderschön aus“, schwärmt sie.

Interessierte können im Heidi-Verein vorbeischauen

Interessierte können zu den Bürosprechzeiten – montags und mittwochs von 9.30 bis 11.30 Uhr – einfach in der Reislinger Straße 67 vorbeischauen oder telefonisch unter 05361/8919399 einen Termin absprechen. Zudem überlegt der Vorstand, ob er in Absprache mit den Erben einen „Tag der offenen Tür“ mit einer Versteigerungsaktion organisieren könnte. „Ein Termin dafür steht aber noch nicht fest“, sagt Albertz.

Von Andrea Müller-Kudelka

Viel zu tief ins Glas geschaut, hat eine 53 Jahre alte Wolfsburgerin: Nach dem Hinweis einer Zeugin konnte die Polizei die betrunkene Autofahrerin mit 1,40 Promille aus dem Verkehr ziehen.

11.03.2019

Jetzt steht der Termin: Nach einigen Verzögerungen eröffnen der Bio-Markt „Mutter Grün“ und ein Boardinghaus in der Amtsstraße im April. „Wir sind so froh, dass es endlich losgehen kann“, sagt Anja Schubert, die den neuen Biomarkt zusammen mit ihrem Mann Ralf betreiben wird.

14.03.2019

Mehr als 300 Reiter und Reiterinnen traten am Wochenende zum Turnier des RFV in Vorsfelde an. Der Verein freute sich besonders über den ersten Platz einer jungen Teilnehmerin aus den eigenen Reihen.

14.03.2019