Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Klein, aber fein: Vorsfelder Weihnachtsmarkt ist eröffnet
Wolfsburg Vorsfelde Klein, aber fein: Vorsfelder Weihnachtsmarkt ist eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 07.12.2019
Schöner Lichterglanz: Der Vorsfelder Weihnachtsmarkt ist eröffnet. Viele Besucher kamen vorbei. Quelle: Britta Schulze
Vorsfelde

Er ist klein, aber fein. Nur sieben Hütten stehen auf dem Weihnachtsmarkt am Ütschenpaul, aber dort ist bis zum Samstag, 14. Dezember, immer volles Programm. Freitagabend war feierliche Eröffnung mit Ortsbürgermeister Günter Lach und Norbert Steinweh vom Verkehrsverein Vorsfelde live. Dazu spielte der Posaunenchor auf. „Der Weihnachtsmarkt ist echtes Glanzstück“, lobte Lach.

Damit meinte er nicht nur die vielen Lichter, die die Vorsfelder Elektrofirma Mothsche in Tag- und Nachtschichten angebracht hat. „Vorsfelde live“ hat die neuntägige Veranstaltung mit zahlreichen ehrenamtlichen Helfern und mit Sponsoren auf die Beine gestellt. „Es war viel Arbeit, aber wir haben es geschafft“, meinte Steinweh.

Tannenbäume mit Schießscheiben

Ganz wichtig sind dabei die Vorsfelder Vereine, denn sie sorgen für das Programm. Zum Auftakt waren Reit- und Fahrverein sowie die Schützenbrüderschaft an der Reihe – deshalb waren die Tannenbäume mit Schießscheiben dekoriert.

Der Weihnachtsmarkt bietet Altbewährtes, aber auch Neues. Eine Gruppe ist sogar alle neun Tage in einer Hütte vertreten: die Vorsfelder Adventswichtel – das sind Frauen, die kreativ waren. Sie bieten Selbstgestricktes, getöpferte Engel und noch mehr aus der eigenen Werkstatt. Der Erlös geht an zwei Projekte: an das Lichterfest des DRK-Pflegeheims und den Bronzeabguss der Vorsfelder Altstadt, der zum 875-jährigen Jubiläum der Eberstadt geplant ist.

Alles für den guten Zweck: Die Vorsfelder Adventswichtel verkaufen Selbstgemachtes. Quelle: Britta Schulze

Die Drömlingsänger kommen auch

Am Samstag, 7. Dezember, geht der Weihnachtsmarkt munter weiter: Dann präsentieren sich die Vorsfelder Drömlingsänger in der Vereinshütte.

Ein Großes Programm für die Kleinen folgt am Sonntag, 8. Dezember: Verkehrsverein und Edeka Bahrs holen das Reislinger Holzbanktheater auf den Weihnachtsmarkt. Die Darsteller zeigen gegen 15.30 Uhr Szenen für Kinder. Anschließend hat sich der Weihnachtsmann angesagt.

Der Vorsfelder Weihnachtsmarkt

Der Vorsfelder Weihnachtsmarkt läuft bis zum 14. Dezember. An jedem Tag gibt es volles Programm: Am Montag, 9. Dezember, teilen sich der Vorsfelder Heimatverein und die Freiwillige Feuerwehr Vorsfelde die Vereinshütte. Am Dienstag, 10. Dezember, sind DLRG und MTV vor Ort. Fröhlich wird es am Mittwoch, 11. Dezember: Dann spielt der Fanfarenzug Elche auf dem Weihnachtsmarkt. Außerdem tritt der Gemischte Chor Vorsfelde auf. Dritter im Bunde ist der Tennisverein Vorsfelde. Am Donnerstag, 12. Dezember, gestalten Edeka Bahrs, SSV Vorsfelde und die Vorsfelder Kyffhäuser gemeinsam den Abend. Am Freitag, 13. Dezember, gibt es wieder drei Vereine, die sich gemeinsam auf dem Weihnachtsmarkt präsentieren: Landfrauen, Siedler und Kulturverein Zugabe. Am Samstag, 14. Dezember, endet der Markt mit einem Weihnachtsfilm. Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt am Ütschenpaul täglich von 17 bis 21 Uhr und am Sonntag von 15 bis 21 Uhr.

Von Sylvia Telge

Die Ermittler schließen nicht aus, dass sich die Täter ins Ausland abgesetzt haben. Vier Monate nach dem Mord an einem 20-jährigen Albaner in Vorsfelde ist die Mordkommission „Tattoo“ aufgelöst worden. Die Fahndung nach den Tatverdächtigen läuft weiter.

06.12.2019

Die Vereinsschauen waren beliebt – jetzt steht der Verein vor dem Ende: Es fehlen Mitglieder, die sich engagieren wollen. Dabei hat der Verein 1968 mit rund 300 Mitgliedern groß angefangen...

05.12.2019

Ein Provisorium ist bald vorbei: Der Sportplatz in Velstove bekommt eine neue Flutlichtanlage. Die Erdarbeiten sind erledigt, die Fundamente gegossen, im Laufe des Dezember sollen die Masten folgen.

05.12.2019