Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Arbeitskreis für Kinderfest gesucht
Wolfsburg Vorsfelde Arbeitskreis für Kinderfest gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 22.07.2019
Jubel, Trubel, Heiterkeit: Das Kinderfest in Hehlingen ist sehr beliebt. Quelle: Britta Schulze (Archiv)
Hehlingen

Es gibt es eine traurige Nachricht für Hehlingen, aber auch eine gute: Der Arbeitskreis, der das Kinderfest seit Jahren erfolgreich organisiert, hört auf. Alle Frauen wollen nicht mehr weitermachen. „Wir haben gemerkt, dass wir beruflich und privat zunehmend eingespannter waren und die Motivation vermehrt nachgelassen hat“, erklären sie. Das bedeutet aber nicht, dass das Kinderfest damit gestorben ist.

„Auf gar keinen Fall, es geht weiter“, sagt Uwe Richter, Vorsitzender des TSV Hehlingen. Neue Mitglieder werden jetzt gesucht.

Alle Hehlinger Vereine unterstützen das Kinderfest

Sämtliche Hehlinger Vereine sind bei dem Fest eingebunden, dass erst kürzlich Ende Juni unter dem Motto „Wald“ stattfand. Der Arbeitskreis Kinderfest organisierte und koordinierte die verschiedenen Aktivitäten. Zum Arbeitskreis gehörten Maren Gerich-Kirsch, Bianca Scherner, Heike Haselhorst, Andrea Schliebener, Merle Schröder, Nadine Wegner und Nina Engelhardt. Sie hatten in der Planungsphase viel Spaß, merkten aber, dass sie beim nächsten Kinderfest nicht mehr in vorderster Front stehen möchten.

Andrea Schliebener macht diese ehrenamtliche Arbeiten seit zwölf Jahren. „Bei mir ist einfach die Luft raus“, sagt die Hehlingerin. Deshalb sei jetzt ein Wechsel gut, der bestimmt für frischen Wind und neue Ideen sorge. „Wir hoffen auf junge, motivierte Hehlinger, die mit neuem Schwung und Elan für die Dorfgemeinschaft etwas auf die Beine stellen“, so der Arbeitskreis.

Der neue Arbeitskreis wird nicht ins kalte Wasser geworfen

Die „Neuen“ werden aber nicht ins kalte Wasser geworfen. Wenn sie Hilfe benötigen, sei das kein Problem. „Wir sind sehr gerne bereit, ein neues Team zu unterstützen und stehen für Fragen zur Verfügung“, verspricht Andrea Schliebener. Der Arbeitskreis wünscht sich ein Team, „das mit viel Engagement und Freude dort weitermacht, wo wir aufgehört haben“. Es wäre schade, wenn diese jahrzehntelange Kinderfest-Tradition nicht weitergeführt werde.

Soweit werde es nicht kommen, sagt Uwe Richter. „Das Kinderfest wird auf keinen Fall sterben, wir erhalten es am Leben“, unterstreicht der TSV-Vorsitzende. Wechsel im Arbeitskreis habe es immer wieder mal gegeben. Doch junge Familien ziehen weiterhin nach Hehlingen – deshalb ist Richter überzeugt, dass sich ein neuer Kreis engagierter Eltern bilde.

Unterstützung kommt auch von Ortsbürgermeisterin Ira von Steimker. „Das Kinderfest hat so eine lange Tradition in Hehlingen, es darf nicht sterben.“ Ihr und dem Ortsrat liege es sehr am Herzen.

Interessierte melden sich bei Uwe Richter

Wer Interesse hat, in dem Arbeitskreis Kinderfest mitzuarbeiten, sollte sich per E-Mail melden: uwe-richter@wolfsburg.de.

Von Sylvia Telge

Erneut haben Unbekannte im Wolfsburger Stadtgebiet mit Metallkugeln zahlreiche Sachbeschädigungen angerichtet. Diesmal trieben die Täter ihr Unwesen in Vorsfelde. Ein Zusammenhang zu Fällen in Detemerode kann nicht ausgeschlossen werden.

22.07.2019

Alte Liebe rostet nicht: Die Golf-1-Interessengemeinschaft brachte wieder VW-Liebhaber aus mehreren Ländern auf dem Vorsfelder Schützenplatz zusammen. Vom einstigen Massenmobil hat sich der Ur-Golf zum beliebten Oldtimer entwickelt.

21.07.2019

Einfach wird’s nicht: Im Holzbanktheater können ab sofort zehn bis 20 Personen gleichzeitig gegen ,die böse Stiefmutter’ antreten. Dabei müssen die Spieler mitunter sogar tanzen, um weiterzukommen.

19.07.2019