Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Hiobsbotschaft: Kita-Neubau muss wegen Kosten-Explosion neu geplant werden
Wolfsburg Vorsfelde Hiobsbotschaft: Kita-Neubau muss wegen Kosten-Explosion neu geplant werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 02.07.2019
Ihre Tage sind gezählt: Die bestehende DRK-Kita Hattorf soll durch einen Neubau ersetzt werden. Quelle: Sebastian Bisch
Hattorf/ Heiligendorf

Hiobsbotschaft am Donnerstag in der Sitzung des Ortsrates Hattorf-Heiligendorf: Die für Hattorf geplante neue Kindertagesstätte, deren Bau bereits am Anfang diesen Jahres hätte begonnen werden sollen, muss quasi neu konzipiert werden. Hintergrund sind immense Kostensteigerungen, die unter anderem darauf basieren, dass momentan das Baugewerbe mit Aufträgen überhäuft ist.

Preisgekrönte Entwürfe werden überarbeitet

Christoph Andacht von der Stadtverwaltung, Ulrich Hoffmann, Fachbereichsleiter vom zukünftigen Betreiber DRK Wolfsburg und Architekt Hauke Petersen vom Assmann-Planungsteam mussten auf Anfrage des Ortsrates bekennen, dass die ursprünglichen preisgekrönten Entwürfe gründlich überarbeitet werden müssen.

Diese Info löste Betroffenheit bei den örtlichen Politikern aus. Ortsbürgermeister Marco Meiners (FDP) übte heftige Kritik nicht nur an der mangelnden Informationsbereitschaft der Verwaltung, sondern auch daran, dass die ursprünglich festgelegten Zeitpläne und versprochenen Termine nicht eingehalten wurden und somit - was auch Ulrich Hoffmann bestätigte - jeder Tag länger eine Kostensteigerung bedeute.

Bisher 4 Millionen Euro veranschlagt

CDU-Fraktionsvorsitzender Ulrich Rustenbeck mochte gar nicht daran denken, wie die zukünftigen Baukosten aussehen könnten. „Mir standen schon bei den bisher veranschlagten Kosten von vier Millionen Euro die nicht vorhandenen Haare zu Berge“, sagte er sarkastisch.

Fest steht: Damit wird man offenbar nun nicht mehr zurecht kommen. In der Folge muss also der Rat neu darüber befinden, ob die Investitionssumme aufgestockt werden kann. Um wieviel, das steht in den Sternen. Christoph Andacht „Wir suchen nach Einsparpotenzial“. Ulrich Hoffmann: „Alles muss auf den Prüfstand. Hauke Petersen: „Unsere wichtigste Aufgabenstellung wird sein, Hochbau und Haustechnik zu optimieren.“ Was das allerdings im Endeffekt bringe, wird man anhand der Ausschreibungsergebnisse neu berechnen müssen.

Ortsrat lehnt Einschränkungen ab

Denn, so betonte der Ortsrat, Einschränkungen bei der Inneneinrichtung und beim Spielwert werde man nicht hinnehmen. Immerhin versprachen die drei Experten von Stadt, DRK und Planungsbüro, in der nächsten Sitzung des Ortsrates exaktere Aussagen über die tatsächlichen Kosten treffen zu können.

Eine erfreuliche Information gab es dennoch für die bestehende DRK-Kita Hattorf: Die Rutsche auf dem Spielplatz hinter der Kita, die wegen Sicherheitsmängeln abgebaut worden ist, soll ersetzt werden. „Wenigstens ein kleiner Erfolg, der die Kinder sicher freuen wird“, so Ortsbürgermeister Meiners.

Von Burkhard Heuer

Eine schöne Trophäe für die Kampfkunstakademie Vorsfelde: Ihr Trainer Roger Meyer wurde beim Martial Arts Day gleich zwei Mal ausgezeichnet.

28.06.2019

Es soll eine Feier für alle Generationen werden: Am Samstag beginnt um 10 Uhr das Dorffest im Neubaugebiet Wildzähnecke II in Wendschott. Die Vorfreude ist groß.

28.06.2019

Die Kyffhäuser in Warmenau feierten jetzt ein besonderes Jubiläum mit einem Spielefest: Das Ehepaar Allen leitet seit 25 Jahren die Schwimmgruppe.

27.06.2019