Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Vorsfelde Wendschotter fahren mit Weihnachtsautos durch Wolfsburg
Wolfsburg Vorsfelde

Hingucker: Wendschotter fahren mit Weihnachtsautos durch Wolfsburg

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:32 27.12.2020
Witzige Idee: Kevin Behnsen schmückte seinen BMW E36 und Dennis Behnsen dekorierte seinen Nissan 200 SX weihnachtlich.
Witzige Idee: Kevin Behnsen schmückte seinen BMW E36 und Dennis Behnsen dekorierte seinen Nissan 200 SX weihnachtlich. Quelle: privat
Anzeige
Wendschott/Velpke

Solche Ideen kennt man eigentlich nur aus Amerika: Gleich drei junge Männer haben aus Spaß ihre Autos weihnachtlich dekoriert und sind damit vor und an den Weihnachtstagen durch die Gegend gefahren. Warum? Weil es Spaß macht.

Tobias Krack und Thomas Matthies ließen den Weihnachtsbuggy los

Den Anfang machte Tobias Krack: Der Velpker VW-Fan schmückte seinen Buggy mit einem Weihnachtsbaum samt Geschenken und ließ den Weihnachtsmann alias Thomas Matthies eine Runde durch Velpke und Danndorf fahren – „nur aus Spaß“, verrät Tobias Krack. Aber er nutzte das geschmückte Fahrzeug auch gleich für ein Fotoshooting. Ansonsten arbeitete er gemeinsam mit Frau Mila und Freunden – „natürlich unter Einhaltung aller Coronaregeln“ – in der Gemeinschaftsgarage von „Scooter&Turbo Works“ an Restaurationen. Er selbst restauriert aktuell einen Käfer 1200 Sondermodell Aubergine – es soll getunt werden.

Weihnachtsbuggy: Thomas Matthies drehte als Weihnachtsmann einige Runden. Geschenke verteilte er aber nicht. Quelle: privat

Irrsinnig viel Zeit investierten die beiden Wendschotter Dennis (24) und Kevin (21) Behnsen: Sie besorgten sich unzählige Rollen mit weihnachtlichem Geschenkpapier und klebten das Weihnachtspapier auf ihre Autos – einem Nissan 200 SX und einem BMW E36. „Alles mit Tesafilm“, schmunzelt ihre Mutter Bettina Behnsen. Am Ende klebten sie noch schöne Weihnachtsschleifen auf Haube oder Heck – fertig waren die rollenden Weihnachtsgeschenke.

Dennis und Kevin Behnsen haben ihre Nissan 200 SX und BMW E36 als Weihnachtsgeschenk verpackt und sind damit an den Feiertagen durch Wolfsburg gefahren.

„Sie haben insgesamt zwölf Stunden dafür gebraucht.“ Die Idee, ihre Autos weihnachtlich zu verpacken, hätten sie schon länger gehabt, berichten die Brüder. Aber erst in diesem Jahr habe es gepasst. So drehten auch die beiden Wendschotter – die in ihrer Freizeit an weiteren Autos schrauben und mit ihren Lieblingsfahrzeugen driften – einige Runden durch Wolfsburg. Ein schöner Blickfang in diesen trüben Corona-Zeiten. Dank des Tesa-Klebers ließ sich das Verpackungspapier unkomplizert wieder entfernen.

Wer weiß, vielleicht drehen ja zu Ostern zwei rollenden Osterhasen ihre Runden durch die VW-Stadt.

Von Carsten Bischof