Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Real spendet 1500 Euro für Wladyslaw (14)
Wolfsburg Vorsfelde Real spendet 1500 Euro für Wladyslaw (14)
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:55 22.05.2019
Hilfe für Wlasylaw: Anette Schalow (l.) erhielt von Julia Ogiermann einen Scheck über 1500 Euro für den 14-jährigen Ukrainer (kl. Bild). Quelle: Britta Schulze/Privat
Nordsteimke

Wladyslaw aus der Ukraine braucht dringend Hilfe. Bei einem Sturz mit dem Fahrrad erlitt der heute 14-Jährige im Juni 2016 schwere Kopfverletzungen – die leider zu spät erkannt wurden. Der Junge musste alles neu erlernen: sprechen, essen, laufen. Die katholische Kirche in Wolfsburg erfuhr von dem schweren Schicksal – und hilft seitdem Wladyslaw. Auch der Real-Markt in Nordsteimke macht mit: Er spendete die Pfandbons, die Kunden seit Oktober 2017 abgegeben haben. Stolze 1500 Euro kamen dabei zusammen.

Den symbolischen Scheck überreichte die stellvertretende Marktleiterin Julia Ogiermann am Mittwoch an Anette Schalow, die die Hilfsaktion betreut. Der ukrainische Pfarrer Oleksandr Lavrentiev von der St.-Christophorus-Kirche hatte von Wladyslaws schrecklichen Fahrradunfall erfahren. Erst fünf Monate danach wurde bemerkt, wie schlimm der war: Im Oktober 2016 erfolgte eine OP, danach konnte der Junge weder laufen, noch sprechen oder den Mund selbstständig schließen. „Er kommunizierte nur durch Augenzwinkern“, erzählt Anette Schalow.

Eine Reha in Polen

Doch Wladyslaw kämpfte sich zurück ins Leben, hat eine Reha in Polen begonnen. Dort seien die medizinischen Möglichkeiten viel besser als in der Ukraine. „Er kann jetzt wieder laufen“, freut sich die Wolfsburgerin über die Fortschritte. Trotzdem liegt noch ein langer Therapieweg vor Wladyslaw. Wer ihm helfen möchte: Kirchengemeinde St. Christophorus, Volksbank BraWo, IBAN DE 56 2699 1066 0858 0800 50, Verwendungszweck: Engel sein... für Wladyslaw.

Auch Antonina braucht Hilfe

Anette Schalow hat schon die nächste Patientin, der Hilfe benötigt: Antonina (15) aus der Ukraine ist an Krebs erkrankt. „Auch ihr wollen wir helfen.“ Der Real-Markt Nordsteimke ist mit im Boot.

Von Sylvia Telge

Elf Hauptpreis-Gewinner gibt es beim Schwalben-Quiz, das Heimatverein und Nabu bei der Vorsfelder Drömlingmesse veranstaltet hatten – die Gewinner sind bereits eingeladen zur Preisvergabe. Am kommenden Dienstag ist es soweit. Erfreut sind die Vorsfelder Naturschützer außerdem über das Interesse und die Bereitschaft, die Glücksvögel zu unterstützen.

21.05.2019

Das ist ein guter Auftakt für den offenen Bücherschrank am Sportzentrum in der Steinbeker Straße. Die Nordsteimker nehmen das Angebot begeistert an. Dem Ortsrat ist allerdings etwas aufgefallen: Mehr Licht wäre gut.

20.05.2019

Das Vorsfelder Kyffhäuserfest ging am Montag mit dem Katerfrühstück zu Ende. Vorsitzender Günter Lach ist mit dem Verlauf zufrieden – hätte sich aber noch mehr Besucher gewünscht.

20.05.2019