Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Vorsfelde Highlight fürs „Wildfrisch“: Wohnmobil-Dinner kommt jetzt ins TV
Wolfsburg Vorsfelde

Highlight fürs „Wildfrisch“: Wohnmobil-Dinner kommt jetzt ins TV

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 29.11.2020
Hier wird gerade für das Wohnmobil-Dinner gekocht: Küchenchef Jörn Finkenbrink im Visier der Fernsehkamera.
Hier wird gerade für das Wohnmobil-Dinner gekocht: Küchenchef Jörn Finkenbrink im Visier der Fernsehkamera. Quelle: Roland Hermstein
Anzeige
Wolfsburg

Mit Corona braucht es kreative Ideen – gerade für die Gastro-Branche. So entstand auch das Konzept des Wohnmobil-Dinners, das das Restaurant „Wildfrisch“ auf dem Rittergut in Nordsteimke seit zwei Wochen umsetzt. Das „Wildfrisch“-Team und die Gäste sind begeistert. Auch am zweiten Samstag nach dem Auftakt gab’s Anmeldungen im zweistelligen Bereich von Wohnmobilen oder Bullis. Als der TV-Sender Sat 1 von der corona-konformen Alternative zum Restaurantbesuch erfuhr, meldete sich ein Filmteam kurzfristig am Samstag für einen Besuch an.

Mitte der Woche begannen die Gespräche mit dem TV-Sender und der Termin war innerhalb kurzer Zeit fix gemacht: „Zwei Tage hat alles gedauert. Wir sind begeistert, dass wir das Interesse wecken konnten“, freute sich „Wildfrisch“-Chefin Melanie Perricone. Dabei handele es sich gerade beim Samstag um keinen gewöhnlichen Tag: „Der Samstag ist unser stärkster Abend. Mit dem Besuch von Sat 1 und dem Dreh heute haben wir eine besondere Herausforderung, aber ich bin überzeugt, dass wir das meistern”, betonte Perricone kurz vor Dreh- und Küchenstart.

Das Wohnmobil-Dinner in Bildern:

Seit gerade mal zwei Wochenende bietet die Nordsteimker Gutsküche „Wildfrich“ das Wohnmobil-Dinner an – und die corona-konforme Alternative zum Restaurantbesuch schafft es jetzt ins Fernsehen.

Für den späteren Beitrag vom Sat 1 wurden einerseits Aufnahmen vom Kochen in der Küche gemacht, andererseits von den Wohnmobilen draußen auf dem Gutshof. TV-Redakteurin Jasmin Janosch erzählte während des Drehs: „Durch Corona bekommt man aktuell ja vieles mit. Als ich dann zum ersten Mal von den Wohnmobil-Dinnern hörte, war ich sofort begeistert. Es ist wirklich außergewöhnlich und eine schöne Möglichkeit, damit die Köche wieder mit viel Liebe zum Detail ihre Speisen anrichten können.“

„Wildfrisch“-Chefin Perricone: „Viele Wohnmobile sind toll dekoriert“

Das Anrichten der Speisen und insbesondere der persönliche Kontakt sowie Dialog mit den Gästen sind durch die Dinner im Wohnmobil wieder möglich und machen das „Wildfrisch“ aus: „Küche und Gästeraum verschmelzen bei uns und sind das Besondere. Interessante Gespräche und direktes Feedback von den Gästen kommen so automatisch zustande. Seit dem Außer-Haus-Verkauf fehlte das“, sagte Küchenchef Jörn Finkenbrink. Durch das Konzept entstehe zudem viel Kreativität: „Viele der Wohnmobile sind toll dekoriert und bestens vorbereitet für einen schönen Dinner-Abend“, erzählte Perricone, „es wurde definitiv eine Nische gefunden. Daran gilt es, anzuknüpfen, um viele weitere tolle, neue Konzepte zu entwickeln.“

Von Michèle Joppe