Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Heimatverein in Vorsfelde bringt Carl-Grete-Stein zum Glänzen
Wolfsburg Vorsfelde Heimatverein in Vorsfelde bringt Carl-Grete-Stein zum Glänzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:57 23.05.2019
Er glänzt wieder: Meinhard Leopold, Rita Deiders und Karin Schmaida (v.l.) reinigten den Carl-Grete-Gedenkstein.
Er glänzt wieder: Meinhard Leopold, Rita Deiders und Karin Schmaida (v.l.) reinigten den Carl-Grete-Gedenkstein. Quelle: Britta Schulze
Anzeige
Vorsfelde

Am Donnerstag, den 23.05.2019 wäre Carl Grete 209. Jahre alt geworden. Am Ehrentag muss der Gedenkstein für den Bürgermeister und Freiheitskämpfer aus Vorsfelde glänzen. Dafür sorgt seit Jahren Dr. Meinhard Leopold (73), der auch gestern wieder gemeinsam mit Helferinnen das Denkmal reinigte. Und in wenigen Wochen vom Vorsfelder Ortsrat mit der Carl-Grete-Medaille geehrt wird.

Meinhard Leopold, seit 1995 Vorsitzender des Heimatvereins Vorsfelde und seit einem Jahr Stellvertreter, war maßgeblich an der Gestaltung des Carl-Grete-Gedenksteins beteiligt. Ein Streit um den Standort drohte Anfang der 2000er Jahre den Heimatverein zu spalten: Das Denkmal stand zunächst vor dem Geburtshaus von Bürgermeister Carl Grete (1810 bis 1871) an der Langen Straße, wurde dann nach heftigem Streit auf den Ehrenfriedhof versetzt. Glücklich ist Meinhard Leopold mit dem Standort bis heute nicht: „Er vermoost regelmäßig“, erklärt er. Außerdem würde die Schrift durch aufgewirbelte Sandkörner verschmutzt.

Jährliches Ritual

Jedes Jahr kurz vor dem 23. Mai rücken Helfer des Heimatvereins an, um den Gedenkstein rechtzeitig zum Geburtstag zu reinigen. Gestern halfen Rita Deiders und Karin Schmaida mit, um das Denkmal zu säubern und den Boden rund um den Gedenkstein neu zu bepflanzen. „Schließlich soll er schick aussehen“, betonte Deiders. Und natürlich gratulierte sie ebenso wie Karin Schmaida Meinhard Leopold zur bevorstehenden Verleihung der Carl-Grete-Medaille.

Dr. Meinhardt Leopold: Er bekommt die Carl-Grete-Medaille überreicht. Quelle: Britta Schulze

Dr. Meinhard Leopold wird mit Carl-Grete-Medaille geehrt

„Ich freue mich natürlich sehr, dass die Leistung, die man erbringt, auch anerkannt wird“, betonte Meinhard Leopold in einer Arbeitspause. Langjähriger Vorsitzender des Heimatvereins, Initiator und Leiter des Heimatmuseums (Heimatstube), Chronist, Heimatpfleger – für den Vorsfelder Ortsrat gab es viele Gründe, Meinhard Leopold mit der Carl-Grete-Medaille (besondere Verdienste um Vorsfelde) auszuzeichnen. Doch der 73-Jährige bremst: „Natürlich bin ich lange ehrenamtlich tätig“, sagt er. „Aber ich hatte doch immer Helfer. Ich habe doch nichts alleine gemacht.“ Alles sei Teamwork.

Von Carsten Bischof