Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Händler gegen neues Gutachten
Wolfsburg Vorsfelde Händler gegen neues Gutachten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 18.10.2012
Willi Dörr (l.): Objektive Standortanalyse ist wichtig - Christian Kluge (r.): Vorsfelde braucht kein Gutachten.

SPD-Sprecher Willi Dörr begründet den Vorstoß mit nachlassender Attraktivität der Vorsfelder Innenstadt: „Es fehlen Inhaber-geführte Fachgeschäfte. Außerdem liegt Vorsfelde inmitten von Drömling, Autostadt, Allerpark - aber so etwas wie Tourismusangebote gibt es hier nicht.“ Dörr betont: „Die Standortanalyse soll in enger Absprache mit Geschäftsleuten und Bevölkerung erfolgen.“

Hohls-Geschäftsführer Christian Kluge versteht den Sinn der Aktion trotzdem nicht: „Dass Dinge wie ein zusätzliches Schuhgeschäft oder ein Bekleidungsgeschäft fehlen, wissen wir selbst. Auch der WMG ist die Thematik bekannt und sie arbeitet daran - deshalb wundert mich, dass für solche Experimente Geld da ist.“

Ähnlich sieht es Kathrin Benecke von der Buchhandlung Sopper: „Viele Kunden wünschen sich beispielsweise neben neuen Geschäften einen schönen Treffpunkt - aber das ist doch alles längst bekannt. Das Geld kann man besser nutzen.“

Karin Bongartz von der Nähdiele stimmt ihr zu: „Wir wissen alle, dass ein Schuh- und ein Bekleidungsgeschäft fehlen und dass die Auswahl schlechter geworden ist.“ Man brauche attraktive Geschäfte, keine neue Analyse.

bis