Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Weihnachtskonzert und 40. Gründungstag
Wolfsburg Vorsfelde Weihnachtskonzert und 40. Gründungstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 22.12.2018
Weihnachtskonzert: Die Drömlingsänger traten in der St.-Petrus-Kirche auf.
Weihnachtskonzert: Die Drömlingsänger traten in der St.-Petrus-Kirche auf. Quelle: Archiv
Anzeige
Vorsfelde

Für die Vorsfelder Drömlingsänger geht ein ereignisreiches Jahr besinnlich zu Ende: Am Sonntag gaben sie ihr traditionelles Benefiz-Konzert in der Vorsfelder St. Petrus-Kirche. „Insgesamt blicken wir auf 102 Einsätze bei 47 Übungsabenden zurück“, sagt der Ehrenvorsitzende Karl Haberstumpf. Und zwei weitere Auftritte folgen noch vor Weihnachten.

Drei neue Sänger

Aktuell hat der Shantychor 46 aktive Sänger und vier Musiker. „Im Laufe des Jahres haben wir drei neue Sänger dazubekommen“, freut sich Haberstumpf. Beim Weihnachtskonzert unter der Leitung von Chorleiter Eckhardt Krone waren sie natürlich dabei. 14 maritime und klassische Weihnachtslieder sang der Chor, darunter das ganz neu einstudierte „Ave Maria zur Weihnacht“ und der Klassiker „St. Niklas war ein Seemann“. Höhepunkt des Benefiz-Konzerts war das gemeinsam mit den 150 Besuchern gesungene „Oh du fröhliche“.

434,40 Euro für Sitzkissen und Altartücher

In der Konzertpause las Pastorin Beate Stecher zwei weihnachtliche Geschichten vor. Am Ende staunten Stecher und Haberstumpf gleichermaßen: 434,40 Euro kamen bei einer Sammlung in der Kirche zusammen: „Geld, das in die Anschaffung neuer Sitzkissen und Altartücher in der St. Petrus-Kirche fließt“, sagt Karl Haberstumpf. Es war übrigens das dritte Benefiz-Konzert, das die Drömlingsänger zu diesem Zweck gaben. Auch im kommenden Jahr soll es wieder ein Weihnachtskonzert in der St. Petrus-Kirche geben.

Hauptversammlung und Geburtstagskonzert

Für die Drömlingsänger stehen vor Weihnachten noch zwei Termine an: Heute singt der Shantychor im St. Elisabethheim, morgen im Vorsfelder DRK-Seniorenzentrum. Lange dauert die Weihnachtspause allerdings nicht: Am Mittwoch, 2. Januar, treten sie im Seniorenheim St. Marien an der Schulenburgallee auf. Und am Montag, 7. Januar, folgt um 18 Uhr die Jahreshauptversammlung im Rolf-Nolting-Haus. Dort werden die Pläne für 2019 besprochen. „Einer der wichtigsten Punkte ist die Planung des Konzertes zu unserem 40-jährigen Bestehen in 2020“, sagt Karl Haberstumpf. 1980 sei der Shantychor gegründet worden – damals von vielen belächelt. Heute ist er einer der beliebtesten Chöre der Region.

Von Carsten Bischof