Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Dorfverein Wendschott lädt zum Bauernmarkt ein
Wolfsburg Vorsfelde Dorfverein Wendschott lädt zum Bauernmarkt ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 28.09.2018
Wendschott: Der Dorfverein lädt am Samstag von 10 bis 18 Uhr zum beliebten Bauernmarkt am Niedersachsenhaus ein.
Wendschott: Der Dorfverein lädt am Samstag von 10 bis 18 Uhr zum beliebten Bauernmarkt am Niedersachsenhaus ein. Quelle: Roland Hermstein
Anzeige
Wendschott

Am Samstag herrscht wieder positiver Ausnahmezustand in Wendschott: Ab 10 Uhr lädt der Dorfverein zum Bauernmarkt rund ums Niedersachsenhaus ein. Die Stadt sperrt zeitgleich Teile der Wendenstraße, um für einen reibungslosen Ablauf des Spektakels zu sorgen.

Für die Helfer des Dorfvereins ist der Bauernmarkt traditionell der Höhepunkt des Jahres. Das ländliche Spektakel beginnt um 10 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst am Niedersachsenhaus. Anschließend gibt der Posaunenchor Vorsfelde ein Konzert. Parallel öffnen die Stände mit herbstlicher Deko und traditionellen Gerichten aus der Wendschotter Geschichte – etwa Kartoffelpuffer und Pottwurst. Am Freitagnachmittag trafen sich viele Helfer bereits zum gemeinsamen Kartoffelschälen.

Wendenstraße ist am Samstag gesperrt

Auch für Kinder gibt es Angebote beim Bauernmarkt: „Die Hüpfburg des VfL Wolfsburg wird aufgebaut“, so Stefan Lorenz, Sprecher des Dorfvereins. Nachmittags treten die Vorsfelder Drömlingsänger auf, gegen 18 Uhr endet der Bauernmarkt mit einem Konzert der Zappendusterband. Für Stefan Lorenz und das neue Vorstandsteam ist es der erste Bauernmarkt, den sie in Eigenregie veranstalten: „Wir können noch Helfer brauchen“, sagt er. Etwa zum Backen von Kuchen und Torten fürs Buffet – Interessierte können ihre süßen Leckereien am Samstagmorgen abgeben.

Wegen des Bauernmarkts ist die Wendenstraße am Samstag von 9.30 bis gegen 22.30 Uhr zwischen Wiesenstraße und Bushaltestelle gesperrt. Busse fahren über Kleitschestraße. „In der gesamten Kleitschestraße werden Halteverbote eingerichtet“, kündigt Stadtsprecherin Elke Wichmann an. Das sei notwendig, um Feuerwehr und Rettungsfahrzeugen im Notfall freie Fahrt zu gewährleisten.

Von Carsten Bischof