Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde DLRG Vorsfelde plant Zeltlager im Sommer
Wolfsburg Vorsfelde

DLRG Vorsfelde: Jahreshauptversammlung trotz Corona

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 22.02.2021
DLRG-Ortsgruppe Vorsfelde: Der neue Vorstand (v.l.) Mathias Kripstädt, Torsten Drabent, Linda Beuth, Andreas Wilczek, Markus Bock, Christoph Pidun, Melanie Ziembinski, Maileen Aust, Thorsten Böthling und Iris Balhorn.
DLRG-Ortsgruppe Vorsfelde: Der neue Vorstand (v.l.) Mathias Kripstädt, Torsten Drabent, Linda Beuth, Andreas Wilczek, Markus Bock, Christoph Pidun, Melanie Ziembinski, Maileen Aust, Thorsten Böthling und Iris Balhorn. Quelle: DLRG Vorsfelde
Anzeige
Vorsfelde

Es ist Corona, trotzdem hielt die DLRG-Ortsgruppe Vorsfelde am Samstag ihre Jahreshauptversammlung ab. Sie wählte dafür eine hybride Version, damit möglichst viele Mitglieder teilnehmen können. Mitglieder konnten persönlich, per Telefon oder online teilnehmen.

Damit alles klappte, gab es Unterstützung: Gerrit Meisel aus dem DLRG-Bezirk Braunschweig unterstützte online, vor Ort übernahm Stefan Salich (Bezirk Salzgitter-Thiede) die Tagungsleitung. Der Vorstand freute sich, dass die Mitglieder das neue Format gut angenommen haben. Er hat ein neues Mitglied: Torsten Drabent ist neuer Schatzmeister.

Ein dickes Lob von Dezernentin Iris Bothe für die DLRG Vorsfelde

Bei der Versammlung gab es „besondere“ Gäste: Helmut Fichtner (Bezirksleiter Braunschweig) und Dezernentin Iris Bothe. Fichtner berichtete über neue Formate. So soll es bald für Eltern Lernvideos geben, wie sie Kinder zu Hause ans Wasser gewöhnen. Iris Bothe bedankte sie sich bei der DLRG: Ob Ferienprogramm, Betreuung der Eishockey-Geisterspiele oder Kooperation mit Schulen und Kitas – alles sei vorbildlich.

Die Ehrungen 2020, die in sonst beim Sommerfest stattfinden, fielen der Pandemie zum Opfer. Deshalb nahm die Ortsgruppe den Punkt in die Jahreshauptversammlung auf: Henrik Stenzel, Timo Schulze und Melanie Ziembinski erhielten das Verdienstabzeichen in Bronze, Markus Aust das Verdienstabzeichen in Silber.

Der Vorstand berichtete über Spendenmailing und Wasserrettungsdienst

Der Vorstand berichtete über Spendenmailing, Wasserrettungsdienst, Sanitätsdienst, Katastrophenschutz, Veranstaltungen und Kassenlage. Wegen Corona und der damit verbundenen Schließung der Bäder konnte die DLRG 2020 nicht die gewohnte Anzahl an Schwimmprüfungen vornehmen.

Wegen Corona gab es auch deutlich weniger Erste-Hilfe-Kurse und weniger Einsätze beim Eishockey. Stattdessen unterstützte das Team vom Katastrophenschutz bei den Umbaumaßnahmen des Leonardo-Hotel in ein Behelfspflegeheim, das Global Inn in ein Behelfskrankenhaus.

Die DLRG plant in den Osterferien, eine Ferienbetreuung, um Eltern zu unterstützen. Wenn das erlaubt ist. „Im Sommer möchten wir sogar ein Zeltlager veranstalten und hoffen sehr, dass es stattfinden kann“, so die DLRG Vorsfelde.

Von der Redaktion