Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Burg Neuhaus: 63 Kunsthandwerker kommen zum Herbstmarkt
Wolfsburg Vorsfelde Burg Neuhaus: 63 Kunsthandwerker kommen zum Herbstmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 12.09.2019
Burg Neuhaus: Die Arbeitsgemeinschaft Kunsthandwerk richtet den 30. Herbstmarkt aus. Quelle: Britta Schulze
Neuhaus

Die Arbeitsgemeinschaft Kunsthandwerk Wolfsburg feiert einen runden Geburtstag: Vom 20. bis 22. September lädt sie zum30. Herbstmarkt der Kunsthandwerker auf Burg Neuhaus ein. Er ist täglich von 11 bis 18 Uhr geöffnet, der Eintritt ist wieder frei.

„Der Neuhäuser Markt ist bei den Kunsthandwerkern unglaublich beliebt“, sagt Peter Klarhorst, Organisator und Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Kunsthandwerk. „Das merken wir am Feedback der teilnehmenden Kunsthandwerker und an der Vielzahl von Bewerbungen.“ Das liege zum einen am „einmaligen Ambiente der Burg Neuhaus“, so Klarhorst. Zum anderen aber auch am kauffreudigen Wolfsburger Publikum.

Über 80 Bewerbungen

Für diesen Herbstmarkt habe man über 80 Bewerbungen aus ganz Deutschland und angrenzenden Ländern bekommen. „Daraus haben 13 ausgewählt“, berichtet Klarhorst. Mehr gehe einfach nicht bei insgesamt 63 Teilnehmern in und an der Burg Neuhaus.

Denn: „Ziel der Auswahl ist es immer, eine bunte Mischung aller Gewerke zu präsentieren“, betont Klarhorst. Und eine gesunde Mischung aus Bewährtem und Neuem. „Für Kontinuität sorgen die schon bekannten Aussteller“, sagt er. Einige der neuen Teilnehmer stammen aus der Region: Dietrich Sewerin etwa kommt aus Wolfsburg und präsentiert Hundekörbe. Aus Salzgitter reist Uwe Gerdel an – er stellt Silberschmiedearbeiten vor. Marion Triebler (Hannover) verkauft Schmuck. Neu sind auch Drechselarbeiten von Horst Wicke (Bonn), Bildobjekte aus Stahl und Emaille von Jürgen Wolf (Hof) und die Werke von Glasbläser Hermann Ritterswürden (Ziesel). Echte Hingucker sind auch die Schmuckstücke aus Muscheln von Christine Bachmann (Mainz).

Alle Gewerke vertreten

„Es sind wieder alle Gewerke vertreten“, sagt Peter Klarhorst. „Alle Aussteller sind Profis, geben gern Auskunft. Viele führen ihr Handwerk auch vor und halten Interessantes für Kinder bereit.“ Was ihn am meisten freut: „Es sind gerade junge Kunsthandwerker, die mit ihren Arbeiten hervortreten.“ Verteilt sind die Kunsthandwerker auf die Flächen vor der Burg, auf den Burghof, in Rittersaal und den unteren Räumen der Burg sowie in der Turnhalle.

Der Eintritt ist an allen Tagen frei. Das Team um Peter Klarhorst richtet für Besucher wieder zwei große Parkplätze ein, Besucher werden von Ordnern eingewiesen – damit kein Chaos entsteht. Geöffnet ist der Kunsthandwerkermarkt am Freitag, 20. September, am Samstag, 21. September, und am Sonntag, 22. September, jeweils von 11 bis 18 Uhr. „Für Essen und Trinken ist gesorgt“, verspricht Peter Klarhorst.

Von Carsten Bischof

Der Rollerclub Velstove unternimmt jedes Jahr eine Mehrtagefahrt. Diesmal geht es in den Süden.

12.09.2019

Der Freundeskreis Leukämiehilfe Reislingen hat einen Nerv getroffen. Sein Weinfest wird immer beliebter.

12.09.2019

Auf der Anlage bei Vorsfelde hat eine Gartenlaube gebrannt. Zum ersten Mal überhaupt. Die Polizei untersucht jetzt, warum.

11.09.2019