Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Axel Buksch siegt bei spannendem Wettkampf
Wolfsburg Vorsfelde Axel Buksch siegt bei spannendem Wettkampf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:58 31.12.2018
Siegerehrung: (v.l.) Dennis Jauster, Frank Giesert, Axel Bucksch, Peter Krüger und Phil Albertz mit Horst Luckstein.
Siegerehrung: (v.l.) Dennis Jauster, Frank Giesert, Axel Bucksch, Peter Krüger und Phil Albertz mit Horst Luckstein. Quelle: Gero Gerewitz
Anzeige
Hehlingen

Alle Teilnehmenden waren mit viel Ehrgeiz beim traditionellen Schweinepreisschießen der Kyffhäuser-Kameradschaft Hehlingen dabei. Bis zum Schluss blieb es spannend.

Wettkampf über zwei Tage

Unter Leitung der Schießwarte Horst Luckstein und Axel Bucksch zielten die Schützen sitzend aufgelegt mit dem Kleinkalibergewehr auf die Scheiben. Zwei Tage lang hatten sie die Möglichkeit, um den Hauptpreis – ein halbes Schwein – zu wetteifern. Den ersten Platz belegte letztendlich Axel Bucksch vor Frank Giesert und Peter Krüger.

Beste Frau ist Angela Ameling

Mit Fleischpreisen für Platz vier und fünf mussten sich Dennis Jauster und Phil Albertz zufrieden geben. Die Beste der Frauen wurde auf Platz 15 Angela Ameling. Auch sie errang einen Fleischpreis. Leer ging sowieso niemand aus: Für die hinteren Plätze gab es immerhin Wurst.

Schlachteessen zum Jahresabschluss

Nach der Siegerehrung ließen es sich die Schützen zudem bei einem reichhaltigen Schlachteessen gut gehen und so das Vereinsjahr ausklingen. Der Schießbetrieb beginnt im neuen Jahr wieder am Donnerstag, 10. Januar, um 19 Uhr.

Kaluza & Blondel kommen wieder

Zwei wichtige gesellschaftliche Termine für 2019 stehen auch schon fest. „Am Samstag, 16. November, wird das Duo Kaluza & Blondel wieder auf dem Schießstand auftreten“, kündigt Pressewart Achim Breitzke an. Es ist bereits ihr neuntes Konzert bei den Kyffhäusern. Erstmals ist für den 7. Dezember ein Weihnachtsmarkt-Ausflug geplant: Es geht nach Leipzig. „Wir hoffen, dass viele mitfahren“, so Breitzke.

Von Andrea Müller-Kudelka