Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Versperren Poller die Zufahrt für Rettungsfahrzeuge?
Wolfsburg Vorsfelde Versperren Poller die Zufahrt für Rettungsfahrzeuge?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:05 25.09.2019
Stein des Anstoßes: Poller im Wendschotter Baugebiet "Wildzähnecke II". Quelle: privat
Wendschott

Poller erregen in Wendschott zurzeit die Gemüter. Poller, die erst geplant sind, sorgen für Ärger, aber auch Poller im BaugebietWildzähnecke II“, die bereits existieren, bringen die Volksseele zum Kochen. Sie würden wegen der Straßenendaus-Arbeiten die Zufahrt für Rettungsfahrzeuge erschweren, befürchten Anwohner.

Im BaugebietWildzähnecke II“ läuft der Straßenendausbau, deshalb ist die einzige Zufahrt für einige Tage gesperrt. Bewohner befürchten, dass dadurch Rettungsfahrzeuge noch schlechter zu ihnen durchkommen als sonst schon. Ihr Vorschlag: Für die Zeit des Straßenendausbaus die Feuerwehrzufahrten öffnen und eine Ausfahrt über die Velstover Straße ermöglichen.

Rettungsfahrzeuge kommen schlecht ins Baugebiet

„Bereits jetzt – ohne diese Vollsperrung – ist das Wohngebiet für Rettungsfahrzeuge schlecht zu erreichen, da die im Bebauungsplan ausgewiesenen Rettungswege zusätzlich zu den sonst üblichen Absperrungen durch abschließbare Poller mit Betonröhren versperrt sind“, erklärt Anwohnerin Anita Ehlers. Die Betonröhren machten es den Rettungskräften unmöglich, das Wohngebiet zu erreichen. „Die versperrten Rettungswege befinden sich im Wendehammer Jaustheide und Tiefe Wiesen Richtung Velstover Straße“, erklärt Anita Ehlers.

„Die Erreichbarkeit jederzeit gewährleistet“

Besonders schlimm sei die Situation für Menschen, die auf die Hilfe von Therapeuten und Pflegekräften angewiesen seien. Davon gebe es einige in dem Baugebiet. „Es wohnen auch viele Familien mit kleinen Kindern dort und auch allen anderen kann es passieren, dass sie auf schnelle Hilfe angewiesen sind“, so Anita Ehlers. Leider fühle sich die Stadt Wolfsburg für das Problem nicht zuständig. Doch sie fühle sich zuständig, erklärt Elke Wichmann von der Kommunikation der Stadt: „Die Berufsfeuerwehr verfügt grundsätzlich über Schlüssel für abschließbare Poller im Stadtgebiet! Für Rettungsfahrzeuge ist die Erreichbarkeit jederzeit gewährleistet.“

Es gibt einen Plan für den Notfall

In einem absoluten Notfall würde die frische Asphaltdecke nach einem Befahren durch ein Rettungsfahrzeug erneut wieder hergestellt werden. Das sei die übliche Verfahrensweise bei einem Endausbau. Für diejenigen Anlieger, die während der Endausbauarbeiten über die Zufahrt „Alte Schulstraße“ ihr Grundstück für einen Tag nicht erreichen könnten, werde die ansonsten zufahrtsbeschränkte Zufahrt über die Straße „Zum Rottenföhr“ geöffnet.

Von der Redaktion

Radwege in Vorsfelde sollen sicherer werden. Die Verwaltung soll prüfen, wie dort die Sicherheit für Radfahrer erhöht werden kann. Das beschloss am Dienstagabend der Vorsfelder Ortsrat.

25.09.2019

Die WVG will in Randzeiten Linienbusse einsparen. Die mehrere Ortsräte haben nichts dagegen. Sie fordern als Ersatz aber mehr Anrufbusse.

25.09.2019

Das 20. Weinfest der Freiwilligen Feuerwehr Nordsteimke war ein voller Erfolg: „Es war toll“, freut sich Mitorganisator Franco Pichiri. „Es wird auf jeden Fall weitere Weinfeste geben.“

26.09.2019