Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Aus eigener Werkstatt: 47 Aussteller zeigen bunten Mix beim Bauernmarkt
Wolfsburg Vorsfelde Aus eigener Werkstatt: 47 Aussteller zeigen bunten Mix beim Bauernmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:37 29.09.2019
Ist sehr beliebt bei Besuchern: Der Bauernmarkt des Wendschotter Dorfvereins am Niedersachsenhaus. Quelle: Tim Schulze
Wendschott

Wenn der Wendschotter Dorfverein zum Bauernmarkt am Niedersachsenhaus einlädt, kommen die Besucher immer in Scharen. Das war auch am Samstag wieder so. Der ökumenische Gottesdienst, mit dem es traditionell losgeht, hatte noch gar nicht begonnen, da tummelten sich schon die ersten Besucher an den Ständen. „Wir sind sehr zufrieden“, sagt Schriftführer Stefan Lorenz.

47 Aussteller sorgten für einen bunten Angebots-Mix

Nur das Wetter hätte besser sein können. Zum Sonnenschein gab es leider immer wieder Schauer. 47 Aussteller boten diesmal ein buntes Angebot rund um das Niedersachsenhaus. Alles an den Ständen kam aus der eigenen Werkstatt. Jede Menge gestrickte Socken, selbst gemachte Marmelade, Schmuck, Traumfänger, herbstliche Kränze, aber auch schon Weihnachtsdeko für die nahende Adventszeit gehörten zum Angebot. Auch der Lions-Club Vorsfelde dachte schon an das Fest – er verkaufte seine beliebten Adventskalender.

Jungs lieben Traktoren, Mädchen mögen Pferde

Christel Kühnel verkaufte selbst genähte Kissen – die hätten nicht passender zum Bauernmarkt sein können. Unter den Motive waren sehr viele Traktoren und Pferde. „Ich komme selbst aus der Landwirtschaft, ich weiß, was Jungs mögen“, erzählte die Ausstellerin schmunzelnd. Jungs mögen Traktoren, Mädchen lieben Pferde und Einhörner. Alles hatte sie dabei.

Bei Annelies Siedentop gab es verschieden Deko, darunter waren auch Erntekronen, aber nicht nur große, sondern auch kleine. „Ich dachte mir, eine kleine Erntekrone sieht im Wohnzimmer sehr schön aus“, erklärt die Ausstellerin das XS-Format.

Im Gottesdienst ging es um Erntedank

Um Erntedank drehte sich alles im ökumenischen Gottesdienst, der zum Bauernmarkt einfach dazu gehört. Den wollten eigentlich Pastorin Beate Stecher von St. Petrus und Norbert Batzdorfer von der katholischen St.-Michael-Gemeinde gemeinsam leiten. Doch Pastorin Beate Stecher musste krankheitsbedingt absagen.

Sogar ein Bauprojekt gab es beim Bauernmarkt. Die Firma „Holz und Dach“ aus Velpke zimmerte einen überdachten Schaukasten für den Dorfverein. „Wir machen öfter solche Aktionen“, erklärte Inhaber Marcel Abagat, der mit seinem Kollegen Ulf Mollenhauer die Konstruktion baute.

Eine Zimmermann-Tracht für das Museum

Einer schaute dort besonders gern zu: Der pensionierte Zimmerermeister Gerhard Kandler. Er hatte auch etwas für den Dorfverein mitgebracht: Kandler schenkte Werner Scholz, der das Heimatmuseum in dem Verein leitet, seine Tracht. „50 Jahre habe ich die getragen“, meinte Kandler etwas nachdenklich. Mit 14 Jahren hat er den Beruf des Zimmermanns angefangen zu lernen, mit 65 Jahren hörte er als Chef einer eigenen Firma auf. Scholz freut sich über die Zimmermann-Kleidung: „Wir sind sehr glücklich darüber.“

Von Sylvia Telge

Konzert für den guten Zweck: Der Lions-Club Vorsfelde lud am Freitagabend zum Benefizkonzert ein –erstmals fand die Veranstaltung in der St. Petrus-Kirche statt. Rund 200 Besucher kamen, lauschten der Musik und spendeten.

29.09.2019

Die Vorsfelder Vereine haben noch drei Veranstaltungen in 2019 im Köcher: Musikalischer Frühschoppen, Erntefest und Weihnachtsmarkt.

28.09.2019

Die Stadt saniert einen Teil der Meinstraße in Vorsfelde. Start ist am 24. Oktober. Eine Umleitung wird eingerichtet.

27.09.2019