Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen „Made in Wolfsburg steht für Premium-Qualität“
Wolfsburg Volkswagen „Made in Wolfsburg steht für Premium-Qualität“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:20 24.10.2019
Ralf Brandstätter und Klaus Mohrs (links) bei der Weltpremiere des Golf 8: „Golf und Stadt sind untrennbar miteinander verbunden.“ Quelle: Britta Schulze
Wolfsburg

Der Golf und die Stadt Wolfsburg sind untrennbar miteinander verbunden. Das bekräftigten am Donnerstagabend VW-Markengeschäftsführer Ralf Brandstätter und Oberbürgermeister Klaus Mohrs zur Weltpremiere des neuen Golf 8 im Hafen 1 in der Autostadt. Stadt und Volkswagen planen zur Markeneinführung und Händler-Präsentation, das Erfolgsmodell sichtbar in der City in Szene zu setzen.

Der Golf in der Stadt? Stadt und Volkswagen stehen im Gespräch

Wie genau, wollten beide noch nicht sagen. „Ein paar Überraschungen wollen wir uns vorbehalten“, sagt Mohrs schmunzelnd. Man stehe im Gespräch zu besonderen Konzepten und Werbemaßnahmen – natürlich auch digitaler Art, so Brandstätter.

Einen kleinen PR-Gag haben sich Stadt und VW schon geleistet: Die Golfskulptur an der Braunschweiger Straße ist symbolisch verhüllt worden. Und wenn Ende Januar 10 000 Händler aus der ganzen Welt in die Volkswagenstadt kommen, wird das Erfolgsmodell im Mittelpunkt des Geschehens stehen.

Weltpremiere in Wolfsburg: „Ein exzellentes Zeichen“

Dass die Weltpremiere des Golf nun endlich wieder in Wolfsburg stattfand, hält Mohrs für „ein exzellentes Zeichen“. Denn: „Hier ist der Wagen entwickelt und produziert worden“, so Mohrs weiter. Aus seiner Sicht seien die Wolfsburger sehr stolz auf den Bestseller, „er sichert auch die Existenz vieler Familien“.

Ralf Brandstätter und Klaus Mohrs neben einem Golf der ersten Generation. Quelle: Britta Schulze

Markengeschäftsführer Ralf Brandstätter kam aus dem Schwärmen über das neue Modells nicht heraus. „Die Mannschaft“, sagt er und meint damit die tausenden Mitarbeiter, die den Wagen entwickelt haben und produzieren werden, „sind voller Vorfreude.“ Als man das Modell kürzlich während der Betriebsversammlung im Werk vorgestellt habe, sei das Interesse enorm gewesen. „Made in Wolfsburg steht für Premiumqualität“, so der Markengeschäftsführer.

Der neue Golf: Digitaler und moderner denn je

Kein Wunder, der neue Golf ist digitaler und moderner denn je. Er hat sage und schreibe so viele Software-Codes wie ein Airbus 320, das Cockpit des Wagens sieht auch ein bisschen aus wie das eines Jumbojets. Dass der Wagen ein Wunderwerk der aktuellen digitalen Technik ist, freut den Oberbürgermeister besonders. Denn die Volkswagenstadt ist auf dem Weg eine digitale Modellstadt zu werden.

„Tatsächlich hat jede Golf-Generation mit besonderen Veränderungen in der Stadt zu tun“, sagt er. Der Golf 1 entstand beispielsweise als Wolfsburg im Zuge der niedersächsischen Kommunalreform durch die Eingemeindung von 20 Ortschaften zu einer Großstadt wurde. Und jetzt wird die Großstadt Wolfsburg zur deutschen Smart-City – und der Golf 8 erfährt einen riesigen Entwicklungsschub.

Golf 8 als neuer Dienstwagen für Klaus Mohrs

Eine Probefahrt hat Klaus Mohrs zwar noch nicht machen können, aber er hat schon besondere Pläne mit dem neuen Volkswagen: „Der Golf 8 GTI als Dienstwagen würde dem Oberbürgermeister doch gut stehen.“

Lesen Sie auch:

Von Claudia Jeske

Peter Maffay fährt am liebsten oben ohne und Schauspieler Christian Berkel kaufte sich das Modell 1977 von seiner ersten Gage – passend zur Weltpremiere des neuen Golf VIII am Donnerstagabend schildern sie ihre Erlebnisse.

24.10.2019

Niemand kann mehr ohne Digitalisierung sein – auch Volkswagen nicht. Wie weit die Digitalisierung in der Ausbildung ist, darüber informierte am Donnerstag das Zukunftsforum Ausbildung im Wolfsburger Werk.

24.10.2019

In wenigen Stunden zeigt Volkswagen den Golf der achten Generation. Für diesen besonderen Akt hat sich VW auch einen originellen Werbe-Gag einfallen lassen: die Skulptur an der Braunschweiger Straße ist ebenfalls verhüllt worden.

24.10.2019