Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen Weltrekord auf VW-Teststrecke: Bugatti Chiron fährt über 490 Stundenkilometer
Wolfsburg Volkswagen Weltrekord auf VW-Teststrecke: Bugatti Chiron fährt über 490 Stundenkilometer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:06 03.09.2019
Weltrekord: Dieser Bugatti Chiron fuhr über 300 Meilen pro Stunde –das sind über 490 Stundenkilometer. Quelle: Bugatti
Wolfsburg

Unglaublich: Bugatti hat als erster Autohersteller der Welt die 300-Meilen-pro Stunde-Marke durchbrochen! Fahrer Andy Wallace ist mit einem seriennahen Prototypen eines Chiron-Ablegers auf der VW-Teststrecke in Ehra-Lessien 304,773 Meilen pro Stunde (mph) gefahren – das ist eine Spitzengeschwindigkeit von 490,484 Stundenkilometer. Das bedeutet Weltrekord!

„Was für ein Rekord! Wir sind überglücklich, als erster Hersteller überhaupt die Geschwindigkeit von mehr als 300 Meilen pro Stunde erreicht zu haben. Ein Meilenstein für die Ewigkeit“, schwärmt Stephan Winkelmann, Präsident von Bugatti.

Kleinserie geplant

Laut Bugatti-Sprecher Tim Bravo handelt es sich bei dem Rekordfahrzeug um „ein Vorserienfahrzeug eines zukünftigen Chiron-Derivats. Demnach wird es eine zugelassene Kleinserie geben.“ Bei Bugatti ist man stolz darauf, den Weltrekord mit einem quasi zulassungsfähigen Supersportwagen geschafft zu haben – nicht mit Spezialanfertigungen fernab jeder Serie, wie sie bei den Rekordfahrten im amerikanischen Bonneville üblich sind. Nähere Details zur Motorisierung des Fahrzeugs und zum Kleinserienstart wollte er nicht nennen. Laut WAZ-Informationen ist der Projektleiter ein Wolfsburger, auch weitere Teammitglieder der Rekordmannschaft sollen aus der Region stammen.

Der Bugatti Chiron hat einen 16-Zylinder-Motor mit rund 1500 PS. Er gilt als schnellstes Serienfahrzeug der Welt und ist laut Wikipedia bei 420 km/h abgeregelt. Rein rechnerisch sei eine Höchstgeschwindigkeit von 463 km/h möglich.

Rekord nur in Ehra möglich

Man habe die Rekordfahrt in Ehra-Lessien durchgeführt, „da es die weltweit einzige Strecke ist, wo man eine Gerade hat, die lang genug ist und unsere Sicherheitsanforderungen erfüllt“, betont Bugatti-Sprecher Tim Bravo. Daher sei man auch nur in eine Richtung gefahren. Bugatti habe den Ehrgeiz gehabt, „ein letztes Mal eine Bestmarke in Sachen Höchstgeschwindigkeit zu setzen und als erster Hersteller die magische Marke der 300 Meilen pro Stunde zu durchbrechen“.

Lesen Sie auch: Wolfsburger Motorsportler will Geschwindigkeitsrekord aufstellen

Lesen Sie auch: Jetta knackt Geschwindigkeitsrekord auf Salzsee in USA

Von Carsten Bischof

Der rein elektrische Prototyp von Volkswagen – der ID.R – hat die „China Challenge“ erfolgreich gemeistert: Romain Dumas bewältigt die 99 Kehren auf den 10,906 Kilometern der „Big Gate Road“ in weniger als 8 Minuten.

03.09.2019

Ausbildungsstart bei der Volkswagen-Tochter: Unter den Nachwuchskräften befinden sich auch zehn Studenten.

03.09.2019

Mechatroniker, Lackierer und Bürokaufleute: VW begrüßte am Montag an seinen Standorten junge Berufseinsteiger. Einige absolvieren einen Dualen Studiengang, andere haben sich einen Bachelor-Abschluss zum Ziel gesetzt.

02.09.2019