Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen Vietnam verhängt Geldstrafe gegen VW
Wolfsburg Volkswagen Vietnam verhängt Geldstrafe gegen VW
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 05.11.2019
Kurios: Wegen einer Kartenabbildung im Navi muss VW in Vietenam Strafe zahlen. Quelle: picture alliance / dpa
Wolfsburg/Hanoi

Volkswagen ist bei Streitigkeiten zwischen China und Vietnam um Territorien im Südchinesischen Meer zwischen die Fronten geraten. Weil bei einem VW-Auto in Vietnam eine Navigations-App eine Karte enthielt, die umstrittene Gebiete im Südchinesischen Meer als zu China zugehörig ausgab, muss der Konzern eine Geldstrafe zahlen. Dies teilte die vietnamesische Zollbehörde am Dienstag mit. Die Darstellung habe die Souveränität Vietnams verletzt.

Navi weist umstrittenes Gebiet als chinesisch aus

Volkswagen soll demnach zugelassen haben, dass das aus China eingeführte Auto mit der App Ende Oktober bei einer Automesse in Ho Chi Minh City ausgestellt wurde. Durch gestrichelte Linien soll das umstrittene Seegebiet auf der Karte als chinesisches Territorium dargestellt worden sein. Ein VW-Sprecher in Wolfsburg bestätigte den Fall am Dienstag, wies aber darauf hin, dass man weitere Details noch untersuche. „Wir stehen mit dem privaten Importeur in Kontakt.“

Bußgeld liegt in niedrigem Bereich

Das Unternehmen soll laut der Behörde nun ein Bußgeld zwischen umgerechnet rund 772 und 1544 Euro zahlen. Die Firma World Auto Company, die für die Einführung des Wagens aus China verantwortlich war, muss demnach für sechs bis neun Monate ihren Betrieb einstellen.

China beansprucht praktisch das gesamte Südchinesische Meer für sich. Damit liegt die Volksrepublik seit Jahren im Streit mit Ländern wie den Philippinen, Vietnam, Malaysia, Brunei und Taiwan.

Von der Redaktion

Rund 30 VW-Auszubildende aus Deutschland und Polen haben im Rahmen der Volkswagen Gedenkstättenarbeit Auschwitz besucht. Im Wolfsburger Rathaus berichteten sie nun von ihren Erlebnissen – mit bewegenden Worten.

05.11.2019

In Zwickau ist die Produktion des ID.3 gestartet. Viele der Einzelteile kommen aus Kassel: zum Beispiel E-Antrieb, Ein-Gang-Getriebe und Gussteile.

05.11.2019

Hat er etwas gewusst? Und wenn ja, wann? Um diese Fragen kreist die Kündigungsschutzklage des Ex-Entwicklungsvorstandes Heinz-Jakob Neußer gegen Volkswagen. Der Konzern hatte ihn im Zuge der Diesel-Affäre zunächst beurlaubt und dann gekündigt. Es geht um schwerwiegende Vorwürfe – auf beiden Seiten.

04.11.2019