Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen Was zwischen den Jahren im VW-Werk passiert
Wolfsburg Volkswagen Was zwischen den Jahren im VW-Werk passiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
21:02 26.12.2019
Für die Produktion des neuen Golf 8 müssen im Werk einige Anpassungen und Umbauarbeiten vorgenommen werden. Quelle: Kai-Uwe Knoth
Anzeige
Wolfsburg

Stille Nacht, Heilige Nacht: Über die Feiertage und den Jahreswechsel stehen sogar die Bänder im VW-Werk in Wolfsburg still, seit Montag sind die Büros im Normalfall unbesetzt. Doch das heißt nicht, dass die Arbeit dort komplett eingestellt wird. Aufgrund des Anlaufs des neuen Golf 8 gibt es in diesem Jahr während der besinnlichen zeit sogar besonders viel zu tun. Bis zu 200 Baumaßnahmen werden laut Auskunft des Betriebsrates in diesem Jahr durchgeführt.

Umstellung auf Golf 8

Die meisten der Maßnahmen sind dabei der Umrüstung der Anlagen auf die Produktion des neuen Golf 8 geschuldet. Allein über die Feiertage wäre dies gar nicht zu bewältigen, schon seit Sommer wird deswegen an der Umstellung gearbeitet. Die umfassenden Vorbereitungen werden jetzt zwischen den Jahren in vielen Bereichen zum Abschluss gebracht.

Automatisierung wird angepasst

Der Karosseriebau etwa wird jetzt mit neuen Robotern, Ausschweißvorrichtungen und Sicherheitskomponenten ausgestattet, damit in der Halle 2 im neuen Jahr die Seitenteile für die neuste Generation des VW-Klassikers gefertigt werden können. Weitere Beispiele: In der Montage wird an der Automatisierung gefeilt, die Anlage zum Einbau der Seitenscheiben umgerüstet und im Rahmenlager wird schon einmal für die zukünftige Produktion des Golf Variant, die nach Wolfsburg verlagert wird, umgebaut. Auch in der Lackiererei sind zahlreiche Umstellungen zu meistern.

Halle 8 bekommt neue Ebene

Das größte Projekt steht in der Halle 8 an. Um künftig zusätzliche Takte in der Montage fahren zu können, wird dort eine komplette Zwischendecke eingezogen. bereits seit Sommer wurden dafür mehr als 2000 Quadratmeter Fläche aufwendig ausgekoffert. Jetzt steht über die Feiertage die Betonierung der Fläche an, bevor dann schließlich die Zwischendecke gezogen werden kann und eine zusätzliche Ebene entsteht.

Erdgas-Tankstelle entsteht

Ein weiteres, sehr aufwendiges Projekt: Auf dem Außengelände vor der Halle 30 b entsteht eine neue Erdgas-Tankstelle. Die Maßnahme ist kaum zu übersehen. Per Schwertransport wurden riesige Teile für den Bau geliefert, der über die Feiertage fortgesetzt wird. Schon bald soll die Tankstelle dann ihren Betrieb aufnehmen.

Lesen Sie mehr:

Von Steffen Schmidt

Wachdienst, Feuerwehr, IT oder Karosseriebau: Auch an den Feiertagen wurde bei Volkswagen gearbeitet. Betriebsrat und Management besuchten die „Feiertagswerker“ im Wolfsburger Stammwerk.

26.12.2019

Dünnes Ladenetz, besetzte Säulen, lange Wartezeiten: Das „Auftanken“ des eigenen Elektroautos kann ziemlich nerven. Auf großen Parkplätzen wäre es leichter möglich, aber auch dort drohen Engpässe. Volkswagen entwickelt jetzt einen neuen Ansatz - mit autonomen Stromrobotern.

14.01.2020

Wie gebrauchte Batterien aus Elektrofahrzeugen nach ihrem ersten Leben im Fahrzeug genutzt werden können, dieser Frage gehen drei Unternehmen in einem Pilotprojekt nach. Die Erkenntnisse könnten wegweisend für die Elektromobilität sein.

23.12.2019