Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen VW zieht Zwischenbilanz zu neuer Produktionsstrategie
Wolfsburg Volkswagen VW zieht Zwischenbilanz zu neuer Produktionsstrategie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:22 26.09.2019
Ein Jahr nach dem Start des Umbauprogramms „Zukunftspakt“ zieht VW Donnerstag ein Zwischenfazit. Quelle: Sina Schuldt/dpa
Anzeige
Berlin/Wolfsburg

Volkswagen will die Autoproduktion seiner Kernmarke rentabler machen - eine effizientere Fertigung gehört zu den Hauptzielen von Konzernchef Herbert Diess.

Lesen Sie auch: Warnstreik im VW-Werk: Reinigungskräfte legen Arbeit nieder

Anzeige

Ein Jahr nach dem Start einer neuen Strategie zieht der Hersteller am Donnerstag (10.00 Uhr) ein Zwischenfazit. Der Produktionschef der Marke VW Pkw, Andreas Tostmann, informiert im Anschluss an ein Führungskräftetreffen in Berlin über den bisher erreichten Stand. Es geht beispielsweise um bessere Herstellungsverfahren.

VW will Zahl der Modellvarianten verringern

Ein Ziel ist es aber auch, die Zahl der angeboten Ausstattungs- und Modellvarianten zu verringern.Vor einem Jahr hatte Tostmann das Ziel ausgegeben, die Produktivität bis 2025 um insgesamt 30 Prozent zu steigern. Hintergrund sind etwa immense Investitionen, die der Wandel zur E-Mobilität und zum automatisierten Fahren erfordert.

Das könnte Sie interessieren: Nach sieben Jahren: Im VW-Werk gibt es 2020 wieder einen Familientag

Von dpa