Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen VW legt im Werk Wolfsburg neue Sonderschichten ein
Wolfsburg Volkswagen VW legt im Werk Wolfsburg neue Sonderschichten ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:01 06.07.2019
Golf-Fertigung in Wolfsburg: Sonderschichten im dritten Quartal 2019. Quelle: dpa
Wolfsburg

Volkswagen legt im Werk Wolfsburg noch einige Sonderschichten im dritten Quartal ein. In der Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr wurde außerdem eine Arbeitsruhe vereinbart.

Unternehmen und Betriebsrat einigten sich auf mehrere Sonntagnachtschichten im August und September auf den Montagelinien für den Golf sowie für die Modelle Tiguan, Touran und Seat Tarraco. VW begründete die Sonderschichten mit der „aktuellen Programmsituation“.

VW verlängert die Werksferien

Derzeit gibt die Auslastung im Werk Wolfsburg ein uneinheitliches Bild ab. Wegen des anhaltend schwachen Golf-Absatzes hat VW die Werksferien auf freiwilliger Basis um eine Woche verlängert. Die Mitarbeiter an der Montagelinie 2, an der die Modelle Golf und Golf Sportsvan produziert werden, können die Werksferien vom 15. Juli bis 2. August um eine Woche verlängern. Dafür müssen sie ihre Freizeitansprüche einbringen. Auf den Montagelinien 1 und 4 (Tiguan und Touran) gab es hingegen zuletzt noch mehrere Sonderschichten. Nach den Werksfeiern läuft in Wolfsburg die Produktion des Golf VIII an. Die siebte und achte Generation des Kompaktwagens werden dann zunächst parallel gebaut.

Freie Tage nach Weihnachten

Eine Arbeitsruhe wurde von Freitag, 27. Dezember, bis Montag, 30. Dezember, vereinbart. Für die schichtplanmäßigen Arbeitstage müssen die Beschäftigten Urlaubstage oder Freizeitansprüche einplanen. Nach derzeitigem Stand ist Montag, 23. Dezember, noch ein regulärer Arbeitstag.

Die vereinbarten Sonderschichten im dritten Quartal im Überblick:

Fertigung 1 – Montagelinie 3, Karosseriebau, Lackiererei und angrenzende Bereiche: Sonntage in Nachtschicht (Arbeitsbeginn 22 Uhr) am 15., 22. und 29. September.

Fertigung 1 – Karosseriebau Scheibe 1 und angrenzende Bereiche: Sonntage in Nachtschicht (Arbeitsbeginn 22 Uhr) am 18. und 25. August.

Fertigung 1 – Karosseriebau Scheibe 2 und angrenzende Bereiche: Sonntage in Nachtschicht (Arbeitsbeginn 22 Uhr) am 11., 18. und 25. August.

Fertigung 2 - Montagelinien 1 und 4, Karosseriebau, Lackiererei und angrenzende Bereiche: Sonntage in Nachtschicht (Arbeitsbeginn 22) am 15., 22. und 29. September.s

Lesen Sie auch: VW-Werksferien in 2020 beginnen erst Ende Juli

Von der Redaktion

Der 33-Jährige war mit seinem VW Passat bei hoher Geschwindigkeit auf einen Kleinwagen aufgefahren. Ein 31-jähriger Kollege kam auf der VW-Teststrecke in Ehra-Lessien ums Leben. Jetzt kommt der Fall vor Gericht.

05.07.2019

Der Gesamtrekord beim Goodwood Hillclimb steht seit 20 Jahren, aufgestellt von Nick Heidfeld in einem Formel-1-Rennwagen. Jetzt will Volkswagen eine neue Bestzeit hinlegen – und hat dafür eine spezielle Sprintversion des ID.R für den Bergsprint entwickelt.

04.07.2019

Das Elektro-Showcar der ID-Familie von Volkswagen gewann den Publikumspreis beim Concours d’Elegance im französischen Chantilly. Bei der Parade laufen Models in hochwertiger Mode gemeinsam mit Autos über den Laufsteg.

04.07.2019