Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen VW gegen Rechts: Bänder stehen still
Wolfsburg Volkswagen VW gegen Rechts: Bänder stehen still
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 21.02.2012
Gegen Rechts: Schweigeminute bei VW.
Gegen Rechts: Schweigeminute bei VW. Quelle: Foto: Archiv
Anzeige

Damit will Volkswagen der Opfer der Mordserie einer Neonazi-Bande aus Thüringen gedenken. Das Terror-Trio ermordete in den vergangenen Jahren neun Einwanderer türkischer und griechischer Herkunft sowie eine Polizistin. Im November wurden die Taten aufgedeckt, ganz Deutschland reagierte fassungslos und empört auf diese Verbrechen.

Im VW-Werk wird am Donnerstag um 12 Uhr von Halle 54 bis zur Vorstandsetage der Opfer rechtsextremistischer Gewalt gedacht. Alle Bänder in der Produktion stehen für eine Minute still – das gab es zuletzt am 12. September 2001 nach den Terroranschlägen in den USA. Auch die Essensausgabe wird unterbrochen.

Auch Wolfsburg AG und Autovision rufen ihre Beschäftigten am Donnerstag um 12 Uhr zu einer Schweigeminute auf dem Forum Autovision der Wolfsburg AG auf.