Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen VW bleibt ein Hauptsponsor des New Yorker MoMA
Wolfsburg Volkswagen VW bleibt ein Hauptsponsor des New Yorker MoMA
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:14 29.06.2015
Volkswagen und MoMA: Die Fortsetzung der Partnerschaft feierten VW-Chef Martin Winterkorn (l.) und MoMA-PS1-Direktor Klaus Biesenbach (r.) unter anderem mit Künstlerin Yoko Ono.

Ein entsprechender Partnerschaftsvertrag von 2011 war zuletzt vor zwei Jahren verlängert worden. Über die Summe machten beide Seiten keine Angaben. In der Vergangenheit soll es sich aber um siebenstellige Summen gehandelt haben. „Volkswagen hat wichtige, wegweisende Ausstellungen möglich gemacht, die es sonst nie gegeben hätte“, sagte MoMa-Chef Glenn Lowry.

„Wir konnten helfen, 30 Projekte zu verwirklichen. Das macht uns sehr stolz“, sagte VW-Chef Martin Winterkorn. „Wir wollen dieses Museum für jeden Menschen auf der Welt erreichbar machen. Deshalb bleiben wir einer der größten und wichtigsten Kunstinstitutionen der Welt verpflichtet.“

Zur Eröffnung des neuen Kapitels in der Partnerschaft begrüßte VW zahlreiche Künstler und kunstinteressierte Gäste im MoMA, darunter Regisseur Wes Anderson („Grand Budapest Hotel“) sowie die Künstlerinnen Yoko Ono und Cindy Sherman.

Auf der jährlich stattfindenden wurde Winterkorn außerdem für die Verdienste um die Förderung von Kunst- und Kulturinstitutionen geehrt.

VW-Chef Martin Winterkorn hat den wochenlangen Machtkampf mit dem inzwischen abgetretenen Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch als die schwierigste Zeit seiner Karriere bezeichnet. „Das hat mich schon sehr getroffen“, sagte der 68-Jährige der „Bild am Sonntag“.

28.06.2015

Mehr als 4000 Gäste haben am Samstag den Berufsinformationstag im Wolfsburger VW-Werk besucht. Schüler ab der achten Klasse informierten sich gemeinsam mit ihren Eltern über Bewerbung, Ausbildung und duales Studium bei Volkswagen.

29.06.2015

Das Auto der Zukunft sucht sich seinen Parkplatz selbst und rangiert ohne Hilfe rein und raus. VW stellte das Projekt jetzt der Presse vor. Schauplatz war der MobileLifeCampus. WAZ-Redakteur Ulrich Franke war dabei.

26.06.2015