Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen VW-Mitarbeiter laden zum Gottesdienst ein
Wolfsburg Volkswagen VW-Mitarbeiter laden zum Gottesdienst ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 06.08.2019
Industriepfarrer Peer-Detlev Schladebusch: Der Gottesdienst für VW-Mitarbeiter stehe auch für einen guten Start in das neue Produktionsjahr. Quelle: Carolin George
Wolfsburg

Unter dem Motto „Den Frieden jagen“ laden Mitarbeiter von Volkswagen am Donnerstag, 22. August, zu einem ökumenischen Gottesdienst ein. Nach den Werksferien stehe die Feier auch für einen guten Start in das neue Produktionsjahr, sagte am Dienstag der Wolfsburger Industriepfarrer Peer-Detlev Schladebusch. Als Gastprediger sei der evangelische Vorsfelder Propst Ulrich Lincoln eingeladen.

Das Netzwerk ist überkonfessionell

Der Gottesdienst in der evangelischen Freikirche Kreuzheide wird initiiert vom Netzwerk Christen bei Volkswagen (CVW). Das Netzwerk ist überkonfessionell und besteht eigenen Angaben zufolge aus Mitarbeitern, die christliche Grundwerte und soziale Verantwortung in den Mittelpunkt ihres Arbeitslebens rücken. Die Initiative bietet außerhalb der Arbeitszeiten Gebets- und Gesprächskreise bei Volkswagen an, und zwar an den Standorten Wolfsburg, Braunschweig und Hannover.

Die Arbeit des Netzwerks sei für viele Mitarbeiter eine Hilfe

Mitglieder von Gebetskreisen setzten sich nicht nur bei Volkswagen seit vielen Jahren für ein verantwortliches Miteinander und aufrichtiges Handeln ein, sagte Schladebusch. Der evangelische Pastor ist Sprecher des bundesweiten Netzwerks „Christen in der Automobilindustrie“, dem unter anderem Gruppen bei Volkswagen, Audi, Bosch, BMW, Daimler, Opel oder Porsche angehören. Die Arbeit des Netzwerks sei für viele Mitarbeiter eine Hilfe, Krisen zu durchstehen und zu überwinden, sagte der Theologe.

Von epd