Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen VW-Hochhaus: Riesen-Kran hebt am Samstag das neue Logo aufs Dach
Wolfsburg Volkswagen VW-Hochhaus: Riesen-Kran hebt am Samstag das neue Logo aufs Dach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:07 07.09.2019
Oben ohne: Das alte Logo auf dem Markenhochhaus wurde abmontiert. Das Nachfolgermodell soll am Samstag montiert werden. Quelle: Britta Schulze
Wolfsburg

Das VW-Markenhochhaus in Wolfsburg bekommt am Wochenende ein neues Logo. Ein Autokran soll das fünf Tonnen schwere Logo am Samstagabend auf das Dach des rund 60 Meter hohen Gebäudes am Mittellandkanal hieven. Dort bleibt das Logo mit einem Durchmesser von acht Metern zunächst noch verhüllt. Der Öffentlichkeit wird es erstmals am Montagabend gegen 20 Uhr gezeigt, parallel zur Vorstellung des neuen VW-Markenauftritts auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt.

Neues Logo fürs Digitalzeitalter

Das alte Logo auf dem VW-Hochhaus wurde bereits Ende August abmontiert. Das neue Logo soll sich an das schlankere Markenzeichen anlehnen, das Volkswagen in der Nachkriegszeit nutzte. Es soll vor allem besser in digitalen Medien funktionieren, dafür verabschiedet sich VW auch von dem bisherigen 3D-Effekt. „Mit der neuen 2D-Optik garantieren wir, dass das Logo in jedem Medium optimal angezeigt wird – auf großen Plakatwänden genauso wie auf einer Apple Watch“, hatte VW-Marketingchef Jochen Sengpiehl angekündigt.

Überblick: So veränderte sich das VW-Logo im Laufe der Jahrzehnte:

Das VW-Logo im Wandel der Zeit. Quelle: Michael Arnold

Der 500 Tonnen schwere Autokran wird am Samstagnachmittag aufgebaut

Für den Aufbau des neuen Logos kommt nach Unternehmensangaben Autokran zum Einsatz, der bis zu 50 Tonnen heben kann. Begleitet wird er von vier zusätzlichen Lkw für Zubehör – beispielsweise Erweiterungen der Mastausleger, Lastverteilplatten und Zusatzgewichten. Zur Unterstützung kommt auch noch ein zweiter Autokran von 50 Tonnen zum Einsatz. Die beiden Autokräne und die Lkw werden am Freitagnachmittag auf dem Werksgelände zunächst zwischengeparkt. „Der Aufbau des 500 Tonnen Autokrans ist dann für Samstagnachmittag geplant, um den normalen Betrieb unterhalb der Woche nicht zu stören“, sagte ein VW-Sprecher.

Der gesamte Aufbau soll voraussichtlich rund sieben Stunden dauern

So läuft der spektakuläre Einsatz ab: Am Samstag gegen 15 Uhr sperrt VW die Südstraße am Markenhochhaus für den Verkehr. Dann beginnt südlich des Hochhauses der Aufbau des 500-Tonnen-Krans, der mit den zusätzlichen Mastauflegern erweitert wird. „Erst durch die Erweiterungen ist der Autokran später in der Lage, den Mast auf 70 Meter aufzustocken“, erklärte der Unternehmenssprecher. Der gesamte Aufbau werde voraussichtlich rund sieben Stunden dauern.

Zwei Kräne kommen zum Einsatz

Nach dem Aufbau des Autokrans wollen die Verantwortlichen ab circa 21 Uhr entscheiden, ob die Wetterlage und die Windstärke das Aufsetzen des Logos auf das VW-Hochhaus zulassen. Beim Anheben des Logos durch den 500 Tonnen schweren Kran kommt auch der kleinere Kran wieder zum Einsatz, um das Logo in der Waagerechten vom Boden zu heben. Bei einem ausreichend großen Abstand zum Boden wird das Logo in die Senkrechte aufgerichtet.

Logo wird mit 32 Schlossschrauben befestigt

Dann dauert es noch einmal 30 bis 45 Minuten, bis das Logo auf dem Dach des Markenhochhauses angekommen ist. Dort wird ein Kranführer seinem Kollegen am Boden per Funk Anweisungen geben und quasi dessen Augen vor Ort sein, um das Logo präzise aufzusetzen. Mehrere Mitarbeiter auf dem Dach greifen unterstützend ein und führen das Logo beim Absetzen auf dem Sockel – keine einfache Aufgabe bei der erwarteten Windstärke in luftiger Höhe. Sobald das Logo in der richtigen Position steht, wird es mit 32 Schlossschrauben zur Befestigung verbaut und mit Muttern gekontert.

VW stellt neuen Markenauftritt und den ID.3 vor

Die Autokräne werden am Sonntag abgebaut, damit am Montagmorgen die Südstraße am Markenhochhaus wieder frei ist. Enthüllt werden soll das neue Markenlogo am Montagabend, wenn VW bei der Group Night vor Beginn der IAA in Frankfurt seinen neuen Markenauftritt und das Elektroauto ID.3 präsentiert.

Hier ein Video: So lief der Austausch des VW-Logos im Jahr 2016 ab

Mit dem Austausch seines Markenlogos hat VW noch frische Erfahrungen. Das bisherige Logo war erst im Oktober 2016 in einer ähnlich aufwendigen Aktion auf dem Hochhaus montiert worden. Das Vorgängermodell hatte zu diesem Zeitpunkt immerhin rund 20 Jahre auf dem Dach der VW-Zentrale gestanden. Der schnelle Wechsel dieses Wolfsburger Wahrzeichens steht damit symbolhaft auch für den immer rascheren Wandel, den der Autokonzern in Zeiten von Digitalisierung und Elektrifizierung durchläuft.

Von Florian Heintz

Ein Durchbruch der E-Mobilität in Europa dürfte ohne eigene Batteriezellproduktion kaum gelingen. VW hat nun einen schwedischen Partner - auch in anderen EU-Ländern nimmt das Thema Fahrt auf.

06.09.2019

Volkswagen hat grünes Licht gegeben: Der Käfer darf unter Strom gesetzt werden. Schon bald rollt das Kultauto wieder über die Straßen - und zwar sauber mit einem Elektromotor. Das RND hat den e-Käfer getestet.

05.09.2019

Falls der Aufwärtstrend anhält, dürfte VW 2019 erstmals wieder mehr Fahrzeuge in den USA verkaufen als 2014. Vor allem die Nachfrage nach Stadtgeländewagen ist hoch.

04.09.2019