Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen VW-Azubi-Cup: Sieg für „Krombacher 11“
Wolfsburg Volkswagen VW-Azubi-Cup: Sieg für „Krombacher 11“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 23.10.2016
Spaß auf dem Fußballfeld: In der SoccaFive-Arena lud die VW-Jugend- und Auszubildendenvertretung zum Kick-Off Azubi Cup 2016 ein. Quelle: Sebastian Bisch

Gute Stimmung lag in der Luft. 17 Teams von Volkswagen und ein Team der Autostadt zeigten souveränen Fußball und ein entspanntes Miteinander. In drei Gruppen mit jeweils sechs Teams kickten die Teilnehmer in fünf Spielen pro Mannschaft. Spannender und teilweise hochklassiger Fußball sowie Spaß und Solidarität zeichneten den Turnierverlauf aus. Robby Schröder von der JAV: „Neben den Spielen gibt es einen Action-Court mit Kicker-Tisch und Torwand sowie ein Lounge-Sofa zum Abschalten.“ Die Audi BKK stellte frisches Obst zur Stärkung für die Jugendlichen bereit. Zwei ehrenamtliche Helfer vom Malteser Hilfsdienst waren vor Ort: „Wir helfen gern, ich mache das schon über zehn Jahre“, sagte Malteser- Geschäftsführer Andreas Nickel.

Die Teams mit maximal neun Azubis beeindruckten auch mit witzigen Namen wie „Sturm der Liebe“, „Die Räuberbande“ oder „Dynamo Tresen“. Lennart Kuche von der Autovision war bereits das dritte Mal dabei: „Super organisiert. Der Spaßfaktor stimmt.“ Vom Team „Die Otten“ sagte Felix Bachmann: „Hier mit den Berufsschul-Kumpels zu zocken, macht Spaß.“ Gewinner des Turniers: das Team „Krombacher 11“ - für sie gibt es einen Abend im Sausalitos. Dahinter landete das Team „Mech 16.1“ und die Mannschaft „Arminia Bierzelt.“

kf

Wolfsburg. Für den Chefhistoriker im Volkswagen-Konzern hat eine kritische Rezension zu einer Studie über die NS-Verstrickungen des Audi-Vorgängers Auto Union ein folgenreiches Nachspiel. Der Wissenschaftler Manfred Grieger und der VW-Konzern gehen künftig getrennte Wege.

23.10.2016

Wolfsburg. Im Dauerkonflikt mit dem Betriebsrat hat VW-Pkw-Chef Herbert Diess Rückendeckung aus dem Aufsichtsrat bekommen. „Wir werden Herrn Diess nach besten Kräften unterstützen“, sagte Wolfgang Porsche dem Magazin „Der Spiegel“.

23.10.2016

VW-Markenchef Herbert Diess hat für Tausende Fachkräfte des Autobauers eine Erhöhung der Wochenarbeitszeit um 14 Prozent ins Spiel gebracht. Diess sprach bei der Betriebsversammlung im Wolfsburger Stammwerk am Donnerstag von einer 40-Stunden-Woche für die Mitarbeiter in der Technischen Entwicklung (TE).

20.10.2016