Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen Streit mit Piëch „hat mich schon sehr getroffen“
Wolfsburg Volkswagen Streit mit Piëch „hat mich schon sehr getroffen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:58 28.06.2015
VW-Chef Martin Winterkorn: „Angela Merkel hat sich gefreut, dass ich weitermache.“

Im ersten Interview nach dem Machtkampf sprach er auch über Konzernstrategien und sein Verhältnis zu Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Die Kritik Piëchs („Ich bin auf Distanz zu Winterkorn“) war für den Manager völlig überraschend gekommen. Er habe bei Treffen mit dem VW-Patriarchen, dessen Familie auch einer der Haupteigentümer des Unternehmens ist, zuvor „keine Entfremdung“ festgestellt. Ans Aufgeben habe er nie gedacht, sagte Winterkorn. Auch hege er keinen Groll gegenüber Piëch. „Wir werden professionell miteinander umgehen, wenn wir uns begegnen werden.“

Weiter zeigte sich der VW-Vorstandschef entschlossen, den Umbau des Konzerns voranzutreiben. „Dazu gehört, mehr Verantwortung in die Marken und Regionen zu geben.“ Allerdings brauche Volkswagen auch weiterhin eine starke Zentrale. „Ich verstehe mich als Integrationsfigur.“

Dazu soll der Vertrag des Top-Managers laut einem Aufsichtsratsbeschluss über 2016 hinaus verlängert werden. Unterstützung habe Winterkorn von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erfahren: „Sie hat sich gefreut, dass ich weitermache.“

Mehr als 4000 Gäste haben am Samstag den Berufsinformationstag im Wolfsburger VW-Werk besucht. Schüler ab der achten Klasse informierten sich gemeinsam mit ihren Eltern über Bewerbung, Ausbildung und duales Studium bei Volkswagen.

29.06.2015

Das Auto der Zukunft sucht sich seinen Parkplatz selbst und rangiert ohne Hilfe rein und raus. VW stellte das Projekt jetzt der Presse vor. Schauplatz war der MobileLifeCampus. WAZ-Redakteur Ulrich Franke war dabei.

26.06.2015

Wolfsburg schreitet unaufhaltsam voran auf dem Weg zum Forschungs-Zentrum. Gestern fand neben dem Mobil Life Campus das Richtfest für die „Open Hybrid LabFactory“ statt. Es geht um die Zukunft des Autos.

26.06.2015