Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen Sonderschau mit spektakulären Ducati-Modellen
Wolfsburg Volkswagen Sonderschau mit spektakulären Ducati-Modellen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 03.12.2019
Zweiradfans werden große Augen machen: In einer Sonderschau im Automuseum Wolfsburg sind derzeit spektakuläre Ducati-Modelle zu sehen. Quelle: Ducati
Wolfsburg

Ducati. Die großen Sport-Zweizylinder“ – unter diesem Titel läuft derzeit eine kleine, exklusive Sonderschau im Automuseum Wolfsburg. Acht Motorräder dieser Bauart, gefertigt zwischen 1973 und 2017 bei der italienischen Kultmarke, sind bis zum 1. März zu besichtigen. Sie decken nahezu die gesamte Bandbreite der V-Twins des Motorradherstellers, der seit 2012 zum Volkswagen Konzern gehört, ab.

Ducati-Ausstellung: 50 S Königswelle von 1973 ist das älteste Modell

Mit der Produktion von Zweirädern begann Ducati nach dem Zweiten Weltkrieg. Ein Meilenstein war die Konstruktion des ersten Zweizylinders-V-Motors durch den legendären Ingenieur Fabio Taglioni. Er ging mit der 750 S Königswelle 1973 in Serie. Es ist das älteste Modell in der Sonderschau.

Technisch zeichnen sich – bis auf das Modell von 1973 – alle Motorräder durch die Desmodronik aus. Sie stellt ein Alleinstellungsmerkmal von Ducati dar. Mit ihr lässt sich die Mechanik der Ventile exakter steuern, was eine Maximal-Leistungssteigerung auf 200 PS wie in der Panigale R 1299 von 2017 zulässt.

Deren nahezu baugleich in der 1199 Superleggera eingesetzter Motor treibt auch den Volkswagen Supersportwagen XL Sport an, der exklusiv im Automuseum ausgestellt ist. Ab 1973 wurden Technik und Design der Ducati-Motorräder stetig weiterentwickelt. Die Bandbreite des Möglichen spiegeln die gezeigten Modelle von der MHR Mille über das 851 Superbike bis zur 996 S wider.

Von der Redaktion

Als eine von nur wenigen Frauen im Beruf Konstruktionsmechaniker wurde Melanie Perlitz von der IHK Niedersachsen zur Landesbesten Auszubildenden gekürt. Die Volkswagen-Auszubildende zeigt: Auch Frauen können in technischen Berufen Karriere machen.

02.12.2019

Hessa al-Dschabir sitzt im Aufsichtsrat von Volkswagen. Die frühere katarische Ministerin kann der Diesel-Affäre des Konzerns auch Positives abgewinnen.

02.12.2019

Seit 2014 produziert Volkswagen den beliebten E-Golf. Diesen Erfolg sieht VW als gutes Omen für den ID.3, der ebenfalls in Dresden produziert werden soll.

29.11.2019