Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen Neue Modelle, neue Werke und das Rennen um die Weltspitze
Wolfsburg Volkswagen Neue Modelle, neue Werke und das Rennen um die Weltspitze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:55 02.01.2013
VW-Werk Wolfsburg: Mehrere neue Golf-Derivate rollen im Jahr 2013 vom Band.
Anzeige

- Nach einem neuen Rekord beim Absatz stellt sich Volkswagen auf einen raueren Wind ein. „Das Jahr 2013 wird hart - für die Automobilbranche als Ganzes und auch für uns bei Volkswagen“, sagte kürzlich VW-Chef Martin Winterkorn. Viele Beobachter glauben aber, dass Volkswagen schon im Jahr 2013 auf den zweiten Rang der weltgrößten Autobauer hinter Toyota vorrücken kann. So erwartet Autoexperte Stefan Bratzel den VW-Konzern mit 9,4 Millionen ausgelieferten Fahrzeugen vor General Motors mit 9,3 Millionen Autos.

- Im Werk Wolfsburg will VW laut Betriebsratschef Bernd Osterloh das Produktionsniveau des vergangenen Jahres von 760.000 Autos wieder erreichen. Entscheidend für das Abfedern der Europa-Krise wird vor allem der Golf VII sein. „Nach dem Anlauf ist vor dem Anlauf“, sagt Werkleiter Siegfried Fiebig. „Mit den Golf-Derivaten in 2013 (...) kommt einiges auf uns zu“, blickt er nach vorn. Noch in der ersten Jahreshälfte erwartet VW ein Jubiläum: Der 30-millionste Golf wird vom Band laufen.

Anzeige

- Zu den Modellneuheiten gehören neben den Golf-Derivaten die beiden ersten Elektroautos, der E-Up und der E-Golf. Außerdem will VW das Ein-Liter-Auto XL1 in Kleinserie bauen. Anfang des Jahres soll die Entscheidung über die Produktion eines Billigautos für Schwellenländer fallen.

- Mit neuen Werken treibt Volkswagen seinen Expansionskurs in China und Amerika voran: Am 14. Januar wird in der zentralmexikanischen Stadt Silao das 100. Werk des Konzerns in Betrieb genommen. Die Fabrik soll die Fahrzeugwerke im mexikanischen Puebla und in Chattanooga (USA) mit modernsten Motoren versorgen. Gleich drei neue Fahrzeugwerke sollen in China eröffnet werden - in Foshan, Yizheng und Ningbo mit einer Kapazität von jeweils etwa 300.000 Autos jährlich.

- Für die Beschäftigten der westdeutschen VW-Werke stehen ab Mai die Tarifverhandlungen an. In Wolfsburg sollen außerdem bis zur Jahresmitte weitere 1163 Leiharbeiter in die Stammbelegschaft übernommen werden. Bereits im März soll Klarheit darüber herrschen, wie hoch der Bonus der VW-Beschäftigten für das Jahr 2012 ausfällt.

- Seine Hauptversammlung richtet VW nicht mehr in Hamburg aus. Stattdessen sind die Aktionäre am 25. April erstmals auf das Messegelände in Hannover eingeladen. Im Frühjahr erwartet die IG Metall auch das Urteil des Europäischen Gerichtshofes zum VW-Gesetz - die EU-Kommission hatte erneut eine Klage eingereicht.

- Das endgültig letzte Kapitel in der VW-Affäre dürfte ab dem 12. Februar am Landgericht Braunschweig geschrieben werden. Dann muss sich Adriana Barros, die frühere Geliebte des Ex-Betriebsratschefs Klaus Volkert, erneut wegen des Vorwurfs der Beihilfe zur Untreue in 26 Fällen verantworten.

htz

Anzeige